Sperrung: Ortsdurchfahrt von Westerode wird neu asphaltiert

Westerode. Die Ortsdurchfahrt im Duderstädter Ortsteil Westerode wird voraussichtlich ab Mittwoch, 30. November, wegen Asphaltierungsarbeiten gesperrt.

Der Durchgangsverkehr kann weiterhin über die 2015 fertig gestellte Ortsumgehung fließen.

Die Straße wird in zwei Abschnitten erneut. Wie lange die Arbeiten dauern werden, ist bislang noch unklar: Wegen der niedrigen Außentemperaturen können sich die Arbeiten verschieben. Die jeweilige Zufahrtsmöglichkeit nach Westerode wird ausgeschildert.

Nach Angaben des Geschäftsbereichs Goslar der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr wird zunächst der Bereich von der Anschlussstelle Westerode-Nord (Zufahrt von Göttingen) bis zur Einmündung Wöhnekörben voll gesperrt. Die angrenzende Einmündung der Gemeindestraße Mühlenstätte wird ebenfalls gesperrt.

Im zweiten Abschnitt wird die Ortsdurchfahrt von der Einmündung Wöhnekörben bis zur Bäckerwiese gesperrt und neu asphaltiert. Betroffen von der Sperrung sind auch die Gemeindestraßen Blumenau, Amtmannswiese und Kirchweg.

Die Landesbehörde weist zudem darauf hin, dass betroffene Anlieger der Vollsperrung mit Handzetteln direkt informiert werden.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.