„Sport meets Music“: 12.900 Euro für Göttinger Vereine

Geld für Jugendprojekte in Vereinen: 12.900 Euro aus dem Erlös der Gala „Sport meets Music“ wurden jetzt an Vereine verteilt. Foto: per

Göttingen. „Sport meets Music": mehr als 1100 Besucher in der ausverkauften Stadthalle. Am Dienstag wurde der Reinerlös an die Vertreter von 19 Göttinger Vereinen übergeben.

„Es war eine tolle Show, bei der es ausschließlich Gewinner gab“, betonte Andreas Gruber, Vorsitzender des veranstaltenden Stadtsportbundes (SSB). Dazu zählten nicht nur die Sportler, die vor großem Publikum ihr Können unter Beweis stellen durften, sowie die Musiker des Göttinger Symphonieorchesters und deren Chefdirigent Christoph-Mathias Müller, die wieder einmal für einen großartigen musikalischen Rahmen sorgten, sondern auch die Zuschauer, Kooperationspartner und Sponsoren. Letzteren, allen voran der Sparkasse Göttingen als Hauptsponsor, galt der besondere Dank von Andreas Gruber.

„Durch die Unterstützung unserer Partner ist es uns möglich, heute einen Reinerlös von 12 900 Euro an Göttinger Vereine zu verteilen“, sagte der SSB-Vorsitzende.

Zugute kommt das Geld unterschiedlichen Jugendsportprojekten.

Der Scheck mit der höchsten Summe von 3000 Euro ging an den ASC Göttingen, der gleich sieben Projekte in seiner Bewerbung aufgeführt hatte - von der Anschaffung von Trainingsutensilien für den Handball-Jugendbereich über die Gruppenerweiterung im Kinder- und Jugendbereich der Tischtennisabteilung bis zur Anschaffung eines neuen Rollstuhles für die Rollstuhlbasketballer.

2000 Euro für die Teilnahme der Rope-Skipper an Wettkämpfen im Leistungsbereich sowie die Ausrichtung der Deutschen Teammeisterschaften im kommenden Jahr gingen an den TV Moringen.

Je 1000 Euro gingen an die BG 74 Göttingen für das Basketball-Miniturnier 2017 und den Turn- und Wassersportverein Göttingen für Trainingslager, Schwimmkurs für Flüchtlinge und Drachenboot-Training.

Die übrigen Vereine erhielten Zuwendungen zwischen 100 und 800 Euro. (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.