Stadt Göttingen weitet die Parkscheibenzone aus

Künftig nur noch mit Parkscheibe oder Anwohner-Parkausweis zulässig: Parken in der Göttinger Wagnerstraße und im von ihr abzweigenden Fridtjof-Nansen-Weg. Foto: Papenheim

Göttingen. Pendler und Einwohner Göttingens, die bisher mit etwas Glück einen kostenfreien Dauerparkplatz in Stadthallennähe fanden, müssen umdenken.

Ab 1. März bezieht die Stadt Göttingen die Wagnerstraße und den Fridtjof-Nansen-Weg die die Parkraumbewirtschaftung ein.

Mit Inkrafttreten der Neureglung ist in diesen Straßen das Parken nur noch mit Parkscheibe für eine Dauer von höchstens vier Stunden zulässig. Anwohner können für 2,60 Euro monatlich oder 30,70 Euro für ein Jahr einen Parkausweis bei der Stadt betragen. (p)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.