Blitzer-Bilanz 2016

Deutlich mehr erwischte Schnellfahrer im Landkreis Göttingen

+
Stationäre Tempomessanlage am Laubacher Berg an der A7.

Göttingen. Der Lankreis Göttingen hat die Blitzer-Bilanz 2016 vorgelegt: Die Zahl der Tempoverstöße hat deutlich zugenommen. Die meisten gingen am Laubacher Berg in die Radarfalle.

162.247 Geschwindigkeitsüberschreitungen wurden 2016 im Gebiet des neuen Landkreises Göttingen festgestellt. Das sind rund 20.000 mehr als die Summe der Verstöße in den Altkreisen Göttingen und Osterode 2015 (142.287). Rund ein Drittel (55.353) der Tempoverstöße registrierte die stationäre Anlage der Polizei an der A 7 am Laubacher Berg. Dort wurde auch die höchste Geschwindigkeit gemessen: Ein Raser war mit besorgniserregenden 218 km/h (statt erlaubter 100 km/h) unterwegs. Auch die stationäre Anlage an der A 38 (in der Auffahrt zur A 7 Fahrtrichtung Süden) registrierte 21.912 Verstöße. Der schnellste Temposünder wurde mit 131 km/h geblitzt (erlaubt: 60 km/h). Die Anlage nennt der Landkreis aber auch als Beispiel für eine gelungene Unfall-Prävention - die Zahl der Unfälle sank deutlich. (tko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.