Straßenlampen: Stadt Duderstadt setzt auf LED-Technik

Sparsam: Straßenlampen mit LED-Technik verbrauchen viel weniger Strom als herkömmliche Modelle. Foto: dpa

Duderstadt. Um den Stromverbrauch zu senken und sich aktiv am Klimaschutz zu beteiligen, setzt die Stadt Duderstadt auf Leuchtdioden (LED) bei den Straßenlaternen. In den kommenden Monaten werden 1600 der 3600 Laternen ausgetauscht.

Dabei werden die Lampen modernisiert, die besonders viel Strom verbrauchen. Dabei kommt die besonders energieeffiziente LED-Technik zum Einsatz. Bei den meisten Lampen wird dazu einfach der Leuchtkopf ausgetauscht. Bei rund einem Viertel der Leuchten wird auch der in die Jahre gekommene Mast erneuert. Diese wurden in den vergangenen Wochen markiert.

Einsparungen

Die Stadt geht davon aus, durch das 1,1-Millionen-Projekt jährlich 80.000 Euro bei den Energie- und Unterhaltungskosten sparen zu können. Die Reduzierung des jährlichen Stromverbrauchs von etwa 310.000 Kilowattstunden entspricht übrigens der Menge an Strom, die etwa 90 Durchschnittshaushalte im Jahr benötigen. Die Arbeiten beginnen Mitte November und sollen im Sommer 2015 in allen Ortsteilen einschließlich der Kernstadt abgeschlossen sein. Der Vorteil der neuen Beleuchtung ist nebenbei auch ein Beitrag zur Sicherheit. Bislang wird, um nachts Einsparungen zu erzielen, in den Nebenstraßen ab 22 Uhr jede zweite Leuchte komplett ausgeschaltet, da deren Leuchtstärke aus technischen Gründen nicht reduziert werden kann. Bei den neuen LED-Lampen ist die Leistung aber regelbar. Nachts im Energiesparmodus werden künftig keine Leuchten mehr komplett abgeschaltet. Stattdessen wird einfach die Leuchtleistung reduziert.

Keine Dunkelzonen mehr

Es entstehen somit keine gefährlichen Dunkelzonen mehr, sondern nur ein in der Gesamtheit verringertes Beleuchtungsniveau, berichtet die Stadtverwaltung. Zudem strahlen die neuen Leuchten zielgerecht auf die Straßen und Wege und nicht mehr rundum auf die Flächen der Privatgrundstücke beziehungsweise in die Schlafzimmerfenster.

Bereits 2009 und 2010 hatte die Stadt bereits 584 Straßenleuchten erneuert, berichtet Bürgermeister Wolfgang Nolte ergänzt. Damals wurden überwiegend die Lampen an den Durchfahrtsstraßen der Ortsteile ausgetauscht. Diesmal sind vor allem die Leuchten in den Wohngebieten an der Reihe. (bsc)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.