Student Lukas David Meyer wird „Junger Europäer des Jahres“

+
Lukas David Meyer

Göttingen. Der Student Lukas David Meyer wird am Donnerstag als „Junger Europäer des Jahres“ ausgezeichnet. Die Schwarzkopf-Stiftung „Junges Europa“ ehrt den Göttinger in Berlin.

Der 24-Jährige sagt: „Der Soziale Tag ist die beste Medizin gegen Politikverdrossenheit und Perspektivlosigkeit.” Die Vision des Göttingers: An einem Tag im Jahr gehen Schüler in vielen verschiedenen europäischen Ländern nicht zur Schule, sondern jobben und spenden ihren Lohn an ein gemeinsames Hilfsprojekt.

Die Schwarzkopf-Stiftung begründet die Auszeichnung: „Ein solcher europäischer Sozialer Tag würde nicht nur Spenden für Friedens- und Bildungsprojekte ermöglichen, sondern auch eine enorme Symbolwirkung für ein Europa der Bürger haben.“

Meyers Engagement für Europa startete 2008 mit einem Freiwilligen Sozialen Jahr im Büro der Stiftung „Schüler Helfen Leben“ in Sarajevo. Danach begann er mit dem Theologie-Studium an der Uni Göttingen und engagierte sich im Vorstand der Hilfsorganisation „Schüler Helfen Leben“. Seit 2012 ist er Mitglied des Rates der Stiftung „Schüler Helfen Leben“. Derzeit hält sich der Göttinger für ein Ausslandssemester in Rom auf. In einem Netzwerk, das für den europäischen Sozialen Tag wirbt, haben sich Jugendliche unter anderem aus Norwegen, Serbien, Italien und Belgien zusammengeschlossen. Langfristig will das Netzwerk 300.000 Jugendliche in ganz Europa mobilisieren. Während eines Aktionstages sollen bis zu fünf Millionen Euro eingenommen werden, Um dieses Ziel zu erreichen, bringt Lukas Meyer die Partnerorganisationen zu Kongressen zusammen und koordiniert den Austausch zwischen den Akteuren.

„Ich freue mich, mit Lukas David Meyer einen überzeugten jungen Europäer auszuzeichnen, der den Diskussionen um Staatsschuldenkrisen und Eigeninteressen der Europäischen Regierungen soziales Engagement von europäischen Jugendlichen entgegensetzt“, sagte André Schmitz-Schwarzkopf, Vorstandsvorsitzender der Schwarzkopf-Stiftung.

In der „Stiftung Schüler Helfen“ (SHL) engagiert sich Lukas David Meyer als Stiftungsratsmitglied. Am Sozialen Tag der Stiftung gehen jährlich bis zu 100 000 Schüler nicht in die Schule, sondern arbeiten und spenden ihren Lohn für Friedens- und Bildungsprojekte auf dem Balkan und in Jordanien, die Gleichaltrigen zu Gute kommen. Vom 4. bis 8. Dezember organisiert die Stiftung zudem den Spendenmarathon „100 Stunden für syrische Flüchtlinge”.

Die überparteiliche Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa wurde 1971 von Pauline Schwarzkopf in Hamburg gegründet. Gefördert wird die Entwicklung junger Menschen zu politisch bewussten und verantwortungsbereiten Persönlichkeiten mit dem Ziel der Stärkung des europäischen Gedankens und der gesamteuropäischen Völkerverständigung. (bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.