Tafel verteilt wieder Lebensmittel im Stadtteil Geismar

Göttinger Tafel: (von links) Detlef Trockel, Merdith Kramer und Moritz Wiethaup
+
Die Göttinger Tafel mit Geschäftsführer Moritz Wiethaup (rechts) freut sich immer wieder über Spenden.

Die Göttinger Tafel öffnet jetzt wieder ihre Ausgabestelle im Stadtteil Geismar.

Wie die Tafel mitteilt, wurde die Stelle im März geschlossen, weil keine ausreichenden Räume zur Verfügung standen.

Göttingen – Jetzt wird wieder dienstags und freitags von 11.30 bis 12.30 geöffnet. Start ist Dienstag, 18. August. Die Ausgabestelle ist im Moritz-Jahn-Haus, Am Geismar Thie 1, zu finden.

„Dass wir so lange pausieren mussten, war für unsere Kunden aus Geismar und Umgebung eine große Belastung“, sagt Moritz Wiethaup, Geschäftsführer der Tafel Göttingen. Und Doris Traub, ehrenamtliche Mitarbeiterin der Tafel, sagt: „Wir und gewiss auch unsere Kunden können den Neustart kaum erwarten.“

Weitere Informationen gibt es unter Tel. 05 51 /5 10 30, per E-Mail an info@tafelgoettingen.org sowie hier. (fab)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.