Teddys gehen mit in den Einsatz

+
Teddys für den Einsatz (von links): Feuerwehrsprecher Frank Gloth, Frank Sickora und Tini Rümenap von der Göttinger Sparkasse, Rettungswachenleiter Jörg Stöber, den leitender Polizeidirektor Thomas Rath, Sparkassen-Vorstand Andreas Bartsch sowie die Polizeisprecherin Jasmin Kaatz.

Göttingen. Die Sparkasse Göttingen hat der Göttinger Polizei und Berufsfeuerwehr 100 Teddybären gespendet. Die Kuscheltiere sollen künftig in Rettung- und Einsatzwagen mitfahren, um im Notfall Kindern Trost zu spenden.

Die Idee kommt aus Wittmund, wo eine Deutsche Teddy-Stiftung gibt. Die Sparkasse hatte bereits vor einigen Jahren Teddys gespendet und will dies auch wieder tun: „Sollten die Teddys ausgehen, scheuen Sie sich nicht, uns anzurufen“, sagt Andreas Bartsch, Vorstand der Sparkasse. (gör)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.