Touristen strömen ins Eichsfeld

Duderstadt. Im Eichsfeld wurden im vergangenen Jahr erstmals mehr als eine halbe Million Übernachtungen registriert. Unter- und Obereichsfeld überholen damit erstmals die Thüringer Rhön.

Das geht aus den Ergebnisse der statistischen Landesämter von Thüringen und Niedersachsen hervor.

Der neue Eichsfeld-Rekord liegt bei genau 513.408 Übernachtungen. Das ist eine Steigerung von 60.000 Übernachtungen beziehungsweise 13,3 Prozent gegenüber 2011. 181.831 Übernachtungsgäste wurden im vergangenen Jahr gezählt, eine Steigerung um zehn Prozent.

Statistisch gesicherte Zahlen für den Tourismus im gesamten Eichsfeld werde seit 2008 erhoben. Damals gab es 376.500 Übernachtungen von 124.500 Gästen. (bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.