Wieder ein Renner

Gänselieselfest mit verkaufsoffenem Sonntag stark besucht

Voll: Die Weender Straße in der Innenstadt von Göttingen beim Gänselieselfest 2013. Foto: Kopietz

Göttingen. Dort wo sonntags normalerweise beschauliche Atmosphäre herrscht, nur wenige Menschen flanieren, höchstens, um in Ruhe einen Espresso in einem Straßencafé zu genießen, ist der Bär los: Massenhaft schieben sich Menschen durch die Weender Straße.

Und selbst in den beschaulichen Nebenstraßen der Göttinger Innenstadt gibt es überall Stände – und offene Ladentüren. Denn beim Gänselieselfest 2013, veranstaltet vom Blick und Pro-City, gibt es neben Musik und Aktionen auch wieder einen verkaufsoffenen Sonntag, der von tausenden Menschen aus der Region genutzt wird.

„Ich kann in Ruhe ohne Zeitdruck schauen und kaufen“, sagt ein Besucher aus Northeim, der Stammgast beim Gänselieselfest ist und ohnehin „gerne nach Göttingen kommt“. Eine Aussage, die von den Kennzeichen der Autos auf den Parkplätzen und Straßen bestätigt wird: NOM, DUD, HMÜ, HIG, ESW, KS und HOL ist oft zu lesen.

Das Gänselieselfest zeigt die Attraktivität Göttingens für die Region, sagt denn auch Stadtmanagerin Beate Behrens, die sich wie immer bei Aktionstagen über die volle Stadt sehr freut. (tko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.