Betrüger geben sich als Stadtwerke-Mitarbeiter aus

Trickdiebe entwenden Schmuck und Bargeld

Göttingen. Unter dem Vorwand, den Wasserdruck überprüfen zu müssen, hat sich ein angeblicher Notdienstmitarbeiter der Stadtwerke am Mittwochmittag zwischen 12 und 13 Uhr Zutritt zur Wohnung einer Göttingerin in der Weserstraße verschafft.

Während der Betrüger die Frau im Bad ablenkte, drang ein Komplize des Mannes unbemerkt in die Wohnung ein und stahl die Ersparnisse und den Schmuck der Frau.

Die genaue Schadenshöhe ist noch unklar, berichtet die Göttinger Polizei. Eine Hausbewohnerin begegnete den beiden Tätern vermutlich kurz zuvor im Treppenhaus des Mehrparteienwohnhauses. Nach Angaben der Zeugin haben beide Männer an den Seiten sehr kurz geschorenes Haar, einen so genannten Irokesenschnitt.

Der „Wasserwerker“ soll etwa 1,75 Meter groß und korpulent sein. Er soll dunkles Haar gehabt haben. Weiteres ist nicht bekannt.

Erst vor zwei Wochen hatten unbekannte Trickdiebe mit derselben Masche einer Seniorin im Asternweg Schmuck im Wert von etwa 2000 Euro gestohlen.

Hinweise auf die Täter nimmt die Göttinger Polizei unter der Rufnummer 0551/491-1013 entgegen. (bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.