Göttinger Stadtgebiet

Polizei vermutet Serie: Trickdiebin erbeutet Schmuck von Seniorin

Göttingen. Eine fingerfertige Trickdiebin hat einer 78 Jahre alten Frau Anfang Juni im Greitweg in Göttingen während eines Gespräches das am Handgelenk getragene Goldarmband gestohlen.

Der Diebstahl des Schmuckstückes ist bereits die dritte Tat dieser Art innerhalb von drei Monaten, berichtet die Göttinger Polizei. Bereits im April und Mai wurden bei der Polizei Göttingen Halskettendiebstähle angezeigt. In allen Fällen spielten ein unbekanntes Pärchen, ein kleines Kind und ein Auto eine Rolle. Die Ermittler des zweiten Fachkommissariats schließen daher einen Tatzusammenhang nicht aus.

Auch diesmal wurde das spätere Opfer aus einem vorbeifahrenden Auto von einer auf dem Beifahrersitz sitzenden unbekannten Frau angesprochen. Die mutmaßliche Trickdiebin fragte nach dem Weg zum Krankenhaus.

Im weiteren Verlauf des Gesprächs schenkte die unbekannte Frau der Seniorin zwei Ringe. Zuhause angekommen stellte die Göttingerin schließlich fest, dass ihr Goldarmband vom Handgelenk fehlte. Stattdessen hatte man ihr unbemerkt eine goldfarbene Kette um das Handgelenk gewickelt.

Wie sich herausstellte, handelte es sich sowohl bei der Kette als auch bei den beiden Ringen um wertlosen Modeschmuck.

Von den Tätern fehlt bislang jede Spur. Bei dem im Greitweg benutzten Auto soll es sich um einen schwarzen Mercedes-Benz gehandelt haben. Im Wagen saßen nach Angaben des Opfers ein etwa 50 bis 55 Jahre alte Fahrer, seine etwa 45 Jahre alte Beifahrerin sowie ein Kind. Weiteres ist bislang nicht bekannt. Hinweise erbittet die Göttinger Polizei unter der Rufnummer 0551/491-1013. (bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.