Wo Ufos Blätter tanken: Hölty-Schüler-Musical zum Schuljubiläum

Notgelandet: Mitten im dichten Urwald ist das Gefährt des kleinen Kerls gelandet. Die Schüle der Hölty-Schule waren hoch konzentriert auf der Bühne. Foto: Voß

Göttingen. Mit einer phantasievollen Geschichte über einen neugierigen Besucher aus einer fernen Welt haben 196 Hölty-Schüler die Feierlichkeiten zu ihrem Schuljubiläumsjahr in dieser Woche eingeläutet.

Am Donnerstag und Freitag präsentierten sie in der Aula des Göttinger Theodor-Heuss-Gymnasiums das Musical „Der kleine Kerl vom anderen Stern“ nach dem gleichnamigen Werk von Guido Lübeck und Kathrin Weiher.

„Seit 50 Jahren gibt es unsere Schule nun schon am Pfingstanger, das haben wir zum Anlass genommen, etwas ganz besonderes auf die Beine zu stellen“, erklärte Schulleiterin Carina Seidenstücker. Die Idee, alle 196 Schüler in diese Aktion miteinzubeziehen, hatte Nea Augustin, Lehrerin an der Hölty-Grundschule.

Ihre Wahl fiel auf die anrührende und unterhaltsame Geschichte um einen kleinen Außerirdischen, der während seines Fluges durch die Galaxien wegen Treibstoffmangels auf dem fernen Planeten Erde notlanden muss, um im Dschungel sein blinkendes laubbetriebenes Gefährt aufzutanken. Bei diesem Aufenthalt lernt er nicht nur das dichte Grün mitsamt der tierischen Bewohnern kennen, sondern er unternimmt auch Ausflüge in die farbenprächtige Unterwasserwelten der terrestrischen Ozeane.

In bunten Kostümen und ausgefallen Bühnenbildern nahmen die jungen Darsteller ihre Zuschauer dabei auf eine phantastische Reise in die Welt des kleinen Kerls. Musikalisch untermalt wurde der Ausflug durch Chorgesänge und Orchesterbegleitung. Unterstützt erhielten die Schüler dabei von den Pädagogen Sebastian Kedziora und Ulla Schimpf.

Ein Einsatz, der sich für die jungen Talente durchaus gelohnt hat: Von dem Erlös der Musicalaufführungen wollen Schüler und Lehrkräfte der Hölty-Schule auch ein großes Jubiläumsfest veranstalten.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.