Ebergötzen: Unterstand für Pferde auf Weide abgebaut

Ebergötzen. Ein ungewöhnlicher Diebstahl beschäftigt seit dem Wochenende die Ermittler der Polizeistation Ebergötzen. Von einer Pferdekoppel wurde ein Weideunterstand entwendet.

Der Unterstand, der sieben mal sieben Meter groß ist und einen Wert von etwa 2500 Euro hat, war auf einer eingezäunten, etwa 400 Quadratmeter großen Wiese an der Landesstraße 523 zwischen Landolfshausen und Ebergötzen aufgestellt.

Die Täter bauten die Behausung für die Pferde nach derzeitigen Erkenntnissen offenbar fachgerecht mit entsprechendem Werkzeug auseinander und verstauten alles danach zum Abtransport in einem größeren Fahrzeug oder auf einem Anhänger. Lediglich die Bodenverankerungen ließen die Diebe zurück.

Die Dachfolie des Unterstands ist nach Angaben der Besitzerin dunkelgrün, die drei Seitennetze haben eine hellgrüne Farbe. Zum Auf- und Abbau des Unterstandes sind aufgrund der Größe der Einzelteile mehrere Personen erforderlich.

Die Polizei geht davon aus, dass die Täter Ortskenntnisse hatten. Eventuell wurde der genaue Standort des Unterstandes zuvor von ihnen ausgekundschaftet.

 

Hinweise zu verdächtigen Personen oder auch Fahrzeugen werden von der Polizeistation Gieboldehausen unter Telefon 05507/885 entgegen genommen.

Für Hinweise, die zur Ermittlung und Verurteilung der Täter führen, stellt die Geschädigte außerdem eine Belohnung in Höhe von 500 Euro in Aussicht.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.