Unfall mit mehreren Fahrzeugen: A 38 ist dicht

Leinefelde. Nach einem Unfall, der sich am Freitag in den späten Nachmittagsstunden bei Leinefelde ereignete, ist die Autobahn 38 zwischen den Anschlussstellen Heiligenstadt und Leinefelde voll gesperrt.

Laut der Polizei sind mehrere Fahrzeuge, darunter Autos sowie Lkw, beteiligt.

Verursacher des Unfalls ist vermutlich ein Lastwagen-Fahrer. Er hatte an einer Baustelle das Stau-Ende übersehen. Er versuchte noch, den stehenden Fahrzeugen auszuweichen, was aber nicht gelang. Dadurch wurden zwei weitere Lastwagen und zwei Autos

Aktualisiert um 18.30 Uhr.

beschädigt. Bei einem der Lastwagen wurde der Anhänger aufgerissen. Folge: Die Ladung verteilte sich auf der Fahrbahn. Eine ältere Dame in einem der Pkw wurde leicht verletzt.

Der Unfall ereignete sich im Baustellenbereich etwa einen Kilometer vor der Anschlussstelle Leinefelde. Die Bergungs- und Aufräumarbeiten und damit die Vollsperrung der A 38 werden sich noch einige Stunden hinziehen. Derzeit staut sich der Verkehr auf einer Länge von sechs Kilometern. Der Verkehr wird an der Anschlussstelle Heiligenstadt von der Autobahn abgeleitet. Die Autofahrer müssen mit erheblichen Behinderungen rechnen. (bsc)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.