Unfall: Auto brannte auf B3 bei Dransfeld  - Drei Verletzte

+

Dransfeld. Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 3 zwischen Dransfeld und Göttingen sind am Freitagabend drei Personen verletzt worden. Ein Auto brannte aus.

Aktualisiert am
Samstag um 14.16 Uhr.

Wie die Polizei in der Nacht berichtete, hatte der Fahrer eines Kleinwagens, der gegen 17.30 Uhr von Varmissen kommend auf die B3 einbiegen wollte, ein aus Göttingen kommendes Auto übersehen. Dadurch kam es zum Zusammenstoß. Das Göttinger Fahrzeug prallte gegen ein Bushaltehäuschen, das dabei komplett zerstört wurde. Der Wagen überschlug sich, blieb total zerstört auf einem Acker liegen und fing Feuer. Die Dransfelder Feuerwehr löschte den Brand.

Die Fahrzeuginsassen konnten die Fahrzeuge ohne fremde Hilfe verlassen. Sie wurden mit Rettungswagen in Göttinger Krankenhäuser gebracht. Die B3 war zeitweise voll gesperrt. Da der Verkehr über Wirtschaftswege umgeleitet werden konnte, kam es nach Polizeiangaben zu keinen nennenswerten Behinderungen.

Bei dem Unfall wurde nicht nur die Bushaltestelle, sondern auch die Leitplanke und ein Baum komplett zerstört.

Die Ortsfeuerwehr Dransfeld war mit 15 Einsatzkräften vor Ort, gegen 19 Uhr war der Einsatz beendet.

Zur Schadenshöhe machte die Polizei noch keine Angaben.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.