Blaulicht

Spektakulärer Unfall: Betrunkener Mann kollidiert mit Fernzug und wird nur leicht verletzt

Ein Betrunkener kollidierte am Donnerstag mit einem Fernzug und wurde nur leicht verletzt. (Symbolbild)
+
Ein Betrunkener kollidierte am Donnerstag mit einem Fernzug und wurde nur leicht verletzt. (Symbolbild)

In Lehrte bei Hannover läuft ein 22-Jähriger vor einen Zug. Wie durch ein Wunder geschieht dem Mann nichts. Ein Überblick.

Lehrte – „Unheimliches Glück im Unglück“ hieß es am Donnerstag für einen 22-jährigen Kolumbianer. Gegen zehn Uhr überquerte der Mann die Bahngleise in Lehrte, um schneller zum Bahnhof zu gelangen. Einen herannahenden Fernzug übersah er offensichtlich. Der Lokführer gab ein lautes Warnsignal ab und leitete eine Schnellbremsung ein, konnte einen Aufprall aber nicht mehr verhindern.

Die Bahnstrecke wurde umgehend gesperrt und die Bundespolizei Hannover setzte mehrere Streifen ein. Vor Ort staunten die Beamten nicht schlecht. Wie durch ein Wunder wurde der Mann nur leicht verletzt. Der Zug hatte ihn lediglich am Rucksack getroffen und er stürzte zu Boden, wobei er sich eine leichte Blessur an der Hand zuzog.

Hannover: Betrunkener kollidiert mit Fernzug und wird nur leicht verletzt

Zusätzlich erlitt er einen Schock. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen beachtlichen Wert von 2,01 Promille. Der 22-Jährige wurde in das nächste Krankenhaus gebracht. Der Lokführer musste durch einen Ersatzlokführer abgelöst werden. Gegen den betrunkenen Kolumbianer wird nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ermittelt.

Erst kürzlich erfasste ein aus Hümme kommender Zug eine 78-jährige Frau aus Hofgeismar, trotz eingeleiteter Schnellbremsung. Wie durch ein Wunder ist auch die 78-Jährige dabei lediglich gestreift und leicht verletzt worden. (luw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.