Unfall mit drei Autos und sechs Verletzten

+
Zerstört: Sechs Menschen wurden bei einem Unfall mit drei Fahrzeugen verletzt, vier davon schwer. Der Unfall ereignete sich am Samstagmittag auf der Landesstraße zwischen Westerode und Nesselröden.

Westerode. Sechs Menschen sind am Samstag bei einem Unfall mit drei Autos auf der L569 zwischen Nesselröden und Westerode (Landkreis Göttingen) verletzt worden, vier von ihnen schwer.

Alle Verletzten wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht.

Laut Polizeimitteilung war ein 18-jähriger Göttinger um 13.30 Uhr mit seinem Audi A4 auf der L569 von Nesselröden kommend in Richtung Westerode unterwegs. In einer langgezogenen Rechtskurve geriet der Wagen auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern, kam in den Gegenverkehr, stieß mit einem entgegenkommenden Audi A1 einer 19-jährigen Seeburgerin zusammen, schleuderte weiter und rammte den dahinter fahrenden VW-Passat eines 19-jährigen Duderstädters.

Der Audi der 19-Jährigen schleuderte mit der Beifahrerseite gegen einen Baum, der Passat kam nach dem Zusammenstoß quer zur Fahrbahn zum Stehen.

Der A-4-Fahrer und die A-1-Fahrerin verletzten sich leicht. Die Insassen im VW – zwei 19- und 48 Jahre alte Männer und zwei 24 und 41 Jahre alte Frauen – verletzten sich bei dem Unfall schwer.

Tempo-70-Zone

Die Höchstgeschwindigkeit ist auf der L569 in Höhe der Unfallstelle auf 70 km/h begrenzt.

Wegen der Bergungs- und Aufräumarbeiten musste die L 569 bis 19.15 Uhr gesperrt werden. Das Seitenbankett der Fahrbahn wurde ausgekoffert, da Betriebsstoffe der Fahrzeuge auch ins Erdreich gesickert waren. Mitarbeiter der Unteren Wasserbehörde des Landkreises Göttingen waren vor Ort. An der Unfallstelle waren Helfer der Ortswehren aus Duderstadt, Nesselröden und Westerode im Einsatz, dazu Notärzte und Rettungssanitäter inklusive der Besatzung des Göttinger Rettungshubschraubers.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Göttingen wurden alle drei Fahrzeuge und der Führerschein des 18-Jährigen beschlagnahmt. Es entstand ein Schaden von etwa 30.000 Euro. (tko)

Fotos des Einsatzes:

Schwerer Unfall im Landkreis Göttingen

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.