Uni-Infotage: 5000 Besucher bei Vorstellung der Studiengänge erwartet

Berät angehende Studenten: Lara Kim Ehlert von der Universitätsmedizin Göttingen (links) informiert Lea Christ und Marc-Daniel Bredlich. Foto: Zander

Göttingen. „Ich bin gespannt, ob sich meine Vorstellungen vom Uni-Leben bewahrheiten“, sagt Marc-Daniel Bredlich aus Einbeck. Der 22-Jährige will erste Einblicke in die Welt der Universitäten gewinnen – und nimmt daher an den Informationstagen der Uni Göttingen teil, die noch bis 17 Uhr am Dienstag im Zentralen Hörsaal-Gebäude (ZHG) stattfinden.

An 60 Ständen stellen Studenten und Dozenten ihre Studiengänge vor. Von Geisteswissenschaften über Mathematik bis hin zu Sport und Rechtswissenschaften ist jede Fakultät vertreten. „Mich zieht es zur Humanmedizin“, sagt Bredlich, der anders als die meisten der jungen Besucher nicht mit der Schulklasse sondern privat angereist ist.

Etwa 5000 Besucher erwartet die Universität an den beiden Tagen. „Der Dienstag ist in der Regel ein wenig stärker besucht als der Montag. An beiden Tagen kommen wir aber auf circa 2500 Gäste“, sagt Claudia Wüllner von der Zentralen Studienberatung.

Vorlesungen

Sie empfieht besonders, die angebotenen Vorlesungen zu besuchen. „Gerade die fächerübergreifenden Lesungen sind beliebt. Für die künftigen Studenten geht es dabei um Fragen der Studienfinanzierung oder um Berufsperspektiven.“

Für Lea Christ aus Einbeck lohnen sich die über 150 Veranstaltungen der Uni. Die 17-jährige Schülerin will auf jeden Fall studieren. „Falls das Medizinstudium nicht klappt, lerne ich so alternative Studiengänge kennen“. (daz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.