Unsichere Fahrt: Polizei stoppt 86-Jährige

Göttingen/Heiligenstadt. Im Eichsfeldkreis ist am Mittwochabend eine 86-jährige Seniorin aus Göttingen durch ihren unsicheren Fahrstil aufgefallen.

Eine Polizeibeamtin war in ihrer Freizeit gegen 18.30 Uhr auf der Landstraße von Hüpstedt über Reifenstein, Birkungen bis nach Leinefelde unterwegs. Vor ihr bemerkte sie eine ältere Dame, die ihren Opel Corsa sehr unsicher führte.

Unter anderem fuhr sie zeitweise nur Tempo 30 außerorts und dann wieder etwa 60 Kilometer pro Stunde im Ort. Außerdem fuhr sie ständig in der Mitte der Fahrbahn und zog lediglich bei Gegenverkehr leicht nach rechts. Am Ortseingang von Leinefelde konnte die Seniorin von einer Streife angehalten und kontrolliert werden.

Allerdings bemerkte sie das Anhaltezeichen erst sehr spät. Die fast 87-jährige Göttingerin hatte keine Dokumente dabei, behauptete jedoch, einen Führerschein zu besitzen. Ob das auch so ist, wird noch mit der Fahrerlaubnisbehörde Göttingen geprüft.

Auf dem Beifahrersitz saß ein 74-Jähriger aus Göttingen. Er wurde von den Polizeibeamten beauftragt, den Pkw weiter zu führen. Die Fahrweise wurde sicherheitshalber bis zum Ortsausgang Leinefelde in Richtung Heiligenstadt überwacht und die Weiterfahrt dann gestattet. (bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.