Unterstützung für Ehrenamtliche: Rasenmäher für Spielplatzpflege

+
Ein Rasenmäher für Groß Ellershausen: Initiatorin Heidrun von der Heide (mit Spendendose) und Sponsor Martin Bock (rechts daneben) mit ehrenamtlichen Spielplatzpflegern und Mitgliedern der Göttinger SPD.

Groß Ellershausen. Riesenfreude über einen neuen Rasenmäher herrschte bei einer Gruppe ehrenamtlicher Helfer, die sich um die Pflege zweier Kinderspielplätze kümmern.

„Als im Zuge des Entschuldungshilfeprogramms der Stadt Göttingen einer unserer beiden öffentlichen Spielplätze geschlossen werden sollte, haben sich auf meine Initiative hin im Mai 2013 zehn Bürgerinnen und Bürger zusammengetan und die Pflege übernommen“, sagt Ortsratsmitglied Heidrun von der Heide. Durch die Einsparungen, die das Mähen des Rasens, der jährliche Heckenschnitt sowie der Transport des Schnitts zur Deponie brachten, habe die Schließung jedoch abgewendet werden können.

Weil aber das Rasenmähen mit privatem Gerät erfolgte, das für derart große Flächen nicht ausgelegt war, trat die Göttinger SPD auf den Plan. Beim traditionellen Sonntagsspaziergang des Themenforums „Vitale Ortsteile“ wurde in Groß Ellershausen, Hetjershausen und Knutbühren Geld für einen großen Rasenmäher gesammelt.

Wie Weihnachten

„Nachdem dieses Geld aber nicht ausreichte, sponserte die Firma Gralla aus Göttingen den Rest, sodass wir uns heute über einen gebrauchten, aber grunderneuerten Rasenmäher freuen können“, sagte von der Heide und sprach von „einem Gefühl wie an Weihnachten für uns Spielplatzleute“. (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.