Rock am Kauf Park in Göttingen & Familientag in Hann. Münden

Ausgehtipps für Südniedersachsen: Musik mal zart, mal rau, mal derb

+
Sie hatten den Göttinger Nachwuchswettbewerb für sich entschieden: Jungfrau Männlich Deluxe siegte bei Rock am Kauf Park 2017. 

Ein Rockmusik-Wettstreit, ein pfiffiger Krimi, poetisches Musiktheater-Kabarett, Singer/Songwriting mit ziemlich derben Texten: Das und vieles mehr sind unsere Tipps fürs Wochenende. 

Das finden Sie hier: Rock am Kauf Park in Göttingen | Das Göttinger Theater im OP zeigt das Kriminalstück „Alibi" nach Agatha Christi | Das Duo „Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie" bietet poetisches Musiktheater-Kabarett | Großer Familientag in Hann. Münden | Open-Air-Konzert mit Schnipo Schranke in Göttingen | Street Food Open Air in Northeim | Quadriga Consort aus Österreich tritt im Kloster Bursfelde auf | Pianist Zifan Ye spielt Schumann | Yutie Lee stellt im Göttinger Künstlerhaus aus

Der Zissel, Kassels traditionelles Wasser- und Heimatfest, steht vor der Tür: Von Donnerstag bis Montag, 2. bis 6. August, wird ein buntes Programm geboten mit neuen Attraktionen. Diese Veranstaltung und noch viel mehr für Nordhessen finden Sie hier.

Rock am Kauf Park in Göttingen

Studioaufnahmen in Hannover und einen Auftritt beim Open Air im Kaiser-Wilhelm-Park in Göttingen – auf diese beiden Preise darf sich die Band freuen, die beim Rock am Kauf Park am Samstag den ersten Platz belegt. Um 20 Uhr beginnt der musikalische Wettstreit zwischen den drei Nachwuchsbands Surlife, Wasted Act und Freight Yard auf der Hauptbühne. In den Umbaupausen sorgt auf der Kolonnaden-Stage die Göttinger Dance Company für Stimmung, bevor gegen 22 Uhr die Gewinnerband erneut auf der Bühne steht. Es ist in diesem Jahr bereits das 16. Mal, dass der Kauf Park nach Ladenschluss zur Rockmeile wird. Inzwischen fester Bestandteil des Events ist das vorausgehende Schlager-Open-Air, das am Samstag bereits um 11 Uhr beginnt. Für das Schlagerfestival werden unter anderem Anita und Alexandra Hofmann, Anni Perka, Laura Wilde, Marina Koller, Verena und Nadine, Daniela Alfinito, NIC, Andreas Hammerschmidt, Leo Rojas, Stefan Micha und Die Himmelsstürmer erwartet. Wer sich auf den Musik-Samstag am Kauf Park einstimmen möchte, hat bereits am Freitagabend ab 18 Uhr beim Auftritt der Schlagersängerin Franziska Gelegenheit dazu. 

Freitag, 3. August, ab 18 Uhr, und Samstag, 4. August, ab 11 Uhr, Kauf Park Göttingen, Am Kauf Park 2. Eintritt frei. Info

Krimi mit dem Göttinger Theater im OP

Das Göttinger Theater im OP zeigt am Freitag das Stück „Alibi“ nach Agatha Christi in der Regie von Cédric Frein. Zum Inhalt: Dr. James Sheppard wird in das Haus von Mrs. Ferrars gerufen, kann dort allerdings nur noch ihren Tod feststellen. Später am Abend ist er bei einem Dinner von Roger Ackroyd. Ebenfalls anwesend ist, neben der Familie Ackroyd der geniale Detektiv Hercule Poirot, der sich eigentlich in King’s Abbott zur Ruhe setzen wollte. Kurze Zeit später erfährt Dr. Sheppard von Roger Ackroyd, dass Mrs. Ferrars ihren Mann vergiftet haben soll und seitdem erpresst wurde. Als aber auch kurz nach dem Gespräch Ackroyd ermordet wird, spitzen sich die Vermutungen und Anschuldigungen innerhalb der Dinnergesellschaft zu - und Poirot beginnt zu ermitteln. 

Freitag, 3. August, 20.15 Uhr, Theater im OP in Göttingen, Käte-Hamburger-Weg 4. Eintritt: 9/6 Euro, Kartentelefon: 0551 / 397077. Info

Zeigt das Stück „Alibi“ nach Agatha Christi: Das Göttinger Theater im OP. 

Poetisches Musik-Theater-Kabarett

Das Scharfrichterbeil, der Kabarett-Kaktus und der Stuttgarter Besen sind nur drei von zahlreichen Preisen, die Wiebke Eymess und Friedolin Müller ihr eigen nennen dürfen. Als das Duo „Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie" gastieren die beiden am Sonntag  beim Göttinger Kultursommer mit ihrem aktuellen Programm. Und das kann man am ehesten als poetisches Musiktheater-Kabarett beschreiben, denn die beiden singen und tanzen zu selbstkomponierten Liedern, spielen auf der Lichtorgel und führen unter anderem eine Smartphonie auf. Sie selbst bezeichnen diesen Mix als virtuos und verspielt, sprachbegeistert und chansonesk sowie liebevoll und zugleich bissig. 

Sonntag, 5. August, 20 Uhr, Altes Rathaus, Göttingen, Markt 9, Kartentelefon 0551/ 4998031, Eintritt 18/15 Euro. Info 

Großer Familientag in Hann. Münden

"Ein Tag für die ganze Familie!“ - das ist das Motto des diesjährigen Kindertages in Hann. Münden am Sonntag Von 10 bis 17 Uhr wird ein buntes Programm für jüngere und ältere Kinder geboten, das  keine Langeweile aufkommen lassen soll. Vereine, Kindergärten, Geschäfte, Geldinstitute und Gastronomen bieten in der Altstadt bis hin zu den Wallanlagen zahlreiche Mitmachaktionen an. Es wird einen Kinderflohmarkt geben und süße und deftige Leckereien. Ab 12.Uhr heißt es für alle Kinder: Spaghetti satt! Zusätzlich gibt es wieder ein unterhaltsames Bühnenprogramm auf dem Kirchplatz. Neben dem Kindertag findet auch ein verkaufsoffener Sonntag statt. Die Geschäfte haben an diesem Tag von 13 bis 18 Uhr ein. 

Sonntag, 5. August, ab 10 Uhr, Altstadt von Hann. Münden bis zu den Wallanlagen in Hann. Münden. Info 

Derbe Texte mit Schnipo Schranke

Derbe Texte zu entzückenden Melodien gibt es am Samstag im Börnerviertel auf die Ohren. Die Hamburger Musikerinnen Daniela Reis und Fritzi Ernst alias Schnipo Schranke geben ein Open-Air-Konzert im Dots und räumen dabei auch mit gängigen Klischees des Singer/Songwriter-Genres auf. Aufsehen erregten Schnipo Schranke 2014/2015 mit ihrem großteils über die sozialen Medien verbreiteten Song "Pisse". Die beiden Bandbegründerinnen Daniela Reis und Friederike „Fritzi“ Ernst lernten sich auf der Musikhochschule Frankfurt kennen, wo Reis Cello und Ernst Blockflöte studierte. 2012 formten die beiden sich als Musikduo. Der Bandname entstand in Anlehnung an die Bezeichnung für das Gericht Schnitzel mit Pommes (Schnipo) und Mayonnaise/Ketchup (Schranke wegen der rot-weißen Farbmarkierung bei Bahnschranken) – eine Wortschöpfung, die der Comedian Kurt Krömer in seiner Kurt Krömer-Show verwendete.

Samstag, 4. August, 20 Uhr, Dots in Göttingen, Barfüßerstr. 12-13, Kartentelefon 01806/ 570070, Eintritt: 17,20 Euro. Info 

Street Food Open Air in Northeim

Nach dem Auftakt des Street Food Open Air vergangenes Jahr auf dem Münsterplatz in Northeim kommen die Macher in diesem Jahr mit einer Spezial-Ausgabe zurück. Unter dem Motto "BBQ, Burger & Beer" präsentieren knapp 20 Stände Grillspezialitäten wie Spare Ribs, Pulled Pork aus dem Smoker, Spanferkel, Steaks und Fleischspieße. Burgerfreunde kommen auch auf ihre Kosten. Ob klassischer Cheeseburger, Dry-Aged Burger, asiatische Burger, Veggie Burger oder Gourmet-Variationen mit Ziegenkäse und Mango-Chutney – hier ist für jeden etwas dabei. Auch getränketechnisch wird es diesmal speziell: Über 30 Sorten Craft Beer sind an Bord.

Freitag bis Sonntag, 3. bis 5. August, Münsterplatz in Northeim.  Info

Quadriga Consort bietet fast ein Popkonzert

„Dance" lautet der Titel des Programms, mit dem das Quadriga Consort aus Österreich am Sonntag ins Kloster Bursfelde kommt. Das Ensemble, das 2001 von Cembalist Nikolaus Newerkla gegründet wurde, hat sich auf populäre Musik von den britischen Inseln aus der Barockzeit und der Renaissance spezialisiert und ist dafür bekannt, dass seine Auftritte mitreißenden Popkonzerten ähneln. Wenn groovige Flötenklänge, vibrierende Percussionkunst und Streicher auf Ulrike Toppers Gesangsimprovisationen treffen, ist mehr als Zehenwippen angesagt. 

Sonntag, 5. August, 16 Uhr, Klosterkirche Bursfelde, Hann. Münden, Klosterhof 5. Eintritt:19/12 Euro, HNA-Kartenservice 0561/ 203 204 . Schüler und Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt. Info 

Tritt im Kloster Bursfelde auf: Das Quadriga Consort aus Österreich. 

Pianist Zifan Ye spielt Schumann

Der chinesische Pianist Zifan Ye gibt in der Reihe „Konzerte junger internationaler Preisträger" am Freitag ein Konzert im Clavier-Salon. Dort spielt er Werke von Bach, Schubert und das Klavierkonzert opus 54 von Schumann. Der Pianist wurde 2000 in der Inneren Mongolei geboren. Er begann mit acht Jahren sein professionelles Studium in der Hochbegabtenklasse von Prof. Xi You an der angegliederten Mittelschule des Zentralen Musikkonservatoriums in Peking. Während dieser Zeit nahm er bereits an zahlreichen Meisterkursen teil. Seit Oktober 2017 studiert er an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover in der renommierten Klavierklasse von Prof. Gerrit Zitterbart. Zifan Ye gewann zahlreiche internationale Wettbewerbe in China und Europa und spielte auf herausragenden Festivals. Die größte chinesische Musikzeitschrift „Journal of the People’s Music" bezeichnet diesen jungen Künstler als „Zifan Ye, der außergewöhnliche Pianist".

Freitag, 3. August, 19.45 bis 21.30 Uhr, Clavier-Salon in Göttingen, Stumpfebiel 4. Eintritt: 15/10 Euro plus Gebühr, Info

Werke von Yutie Lee im Künstlerhaus

In ihrer multidisziplinären Praxis verbindet die Künstlerin Yutie Lee Erzählungen und Bezüge aus Populärkultur, Literatur und Geschichte sowie aus ihrer eigenen Biografie. Für ihre erste institutionelle Einzelausstellung im Kunstverein Göttingen, die am Samstag eröffnet wird, beschäftigt sich Lee mit dem Erfinden und Verschlüsseln von Sprache und Emotionen. Unter dem Titel "Ekstase 123“ werden gerade jene Bewusstseinszustände und Bereiche unserer Kommunikation angesprochen, die sich eigentlich durch ihre Unübersetzbarkeit auszeichnen. Das Kernstück der Ausstellung ist eine Künstlerinnenpublikation, die auf der sogenannten "litterae ignotae" basiert. Dabei handelt es sich um 23 von Hildegard von Bingen erfundenen Geheimbuchstaben, aus der Yutie Lee eine digitale Schrift entwickelt hat. Yutie Lee, geboren 1988 in Taipeh (Taiwan), lebt und arbeitet in München und Taipeh. 2015 schloss sie ihr Studium an der Akademie der Bildenden Künste München als Meisterschülerin bei Prof. Olaf Nicolai ab. 

Eröffnung Freitag, 3. August, 18.30 Uhr, Künstlerhaus Göttingen, Gotmarstr. 1. Zu sehen bis 4. September. Info 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.