Supertramp-Sänger Roger Hodgson & Drachenbootrennen 

Ausgehtipps für Südniedersachsen: Rock, Rock und nochmals Rock

+
Kommt nach Beverungen: Roger Hodgson, der Singer-Songwriter und frühere Frontmann der britischen Progressive-Rockband Supertramp. 

Großartiges Singer-Songwriting, jede Menge Musifestivals von Rock bis Jazz, ein Drachenbootrennen, eine Improvisationsshow und vieles mehr sind unsere Tipps fürs Wochenende. 

Das finden Sie hier: Konzert mit Supertramp-Sänger Roger Hodgson in Beverungen | Premiere: "Problemkind" mit dem Theater im OP | „More Songs In The Woods": Musikfestival in Hann. Münden | "Rock am Turm" mit Jigsaw und Ray Binder | Die Göttinger Comedy Company zeigt ihre Impro-Show „Souvenirs, Souvenirs - Die Sommershow" | Viele Bands beim Festival „Jazz ohne Gleichen" | Drachenbootrennen in Northeim | Klassik-Klavierkonzert mit Yun Qi Wong in Northeim | "Nacht der Musicals" in Holzminden | Ausstellung mit Acryl-Ölbildern von Dietmar Robert Schröter

„Mind The Gap“ – das Umsonst- und Draußen-Festival in Kassels Nordstadtpark am Freitag und Samstag hat wieder tolle Musikacts auf der Bühne vereint. Das und noch mehr Tipps für Nordhessen findet Ihr hier.

Konzert mit Supertramp-Sänger Roger Hodgson

Da können viele Musikfans in Erinnerungen schwelgen: Roger Hodgson, der Singer-Songwriter und frühere Frontmann der britischen Progressive-Rockband Supertramp, steht am Sonntag  für ein Konzert in Beverungen auf der Bühne. 14 Jahre lang arrangierte der Musiker für und mit Supertramp Klassiker wie „The Logical Song", „Breakfast in America", „School" und „It’s Raining Again". 1983 verließ Hodgson die Band, mit der er weit über 60 Millionen Alben verkauft hat, und veröffentlichte danach mehrere Soloalben. In seinen Songs setzt sich der 68-Jährige oft mit spirituellen und philosophischen Themen auseinander. Bei seinem Konzert in Beverungen wird Hodgson von einer vierköpfigen Band begleitet. Musikalischer Support kommt von Sängerin Malaika und der Band Keinepanik.

Sonntag, 26. August, 20 Uhr, Open-Air-Konzert auf der Weserwiese am Hakel in Beverungen. Eintritt: Ab 60,90 Euro, Kartentelefon 0561/ 203-204. Info

Premiere: "Problemkind" mit dem Theater im OP

Das Theater im OP feiert am Samstag die Premiere von George F. Walkers Drama „Problemkind“. Zum Inhalt: Da Denise und RJ eine schwierige Vergangenheit hatten, ist ihr Baby in der Obhut des Jugendamtes. Beide möchten ihr Kind zurückgewinnen, auch wenn der legale Weg zu scheitern droht.

Samstag, 25. August, 20.15 Uhr, Theater im OP in Göttingen, Käte-Hamburger-Weg 3, Eintritt: 9 Euro, Kartentelefon 0551/ 397077. Nächste Vorstellung: 28. August, 20.15 Uhr. Info 

Musikfestival am Kattenbühl in Hann. Münden

Da haben Fans von handgemachter Musik unter freiem Himmel am Samstag die Qual der Wahl: Gleich zweimal gibt es in Hann. Münden Rock open air an diesem Tag (siehe Artikel unten). Unter dem Titel „More Songs In The Woods" lädt der Förderverein Freilichtbühne am Kattenbühl für Samstag erstmals zu einem Musikfestival nach Hann. Münden ein. Bei der Veranstaltung werden drei Musikacts das Publikum unterhalten. Block 14: Nach langjähriger Pause mischen Volker Schauer, Lutz Prößdorf und Hendrik Deutsch die Rockszene in Münden wieder auf und präsentieren Songs mit deutschen und englischen Texten. Käpt'n Neugier: Hinter diesem Namen verbirgt sich der Songwriter Jens Rotzsche, der als Jugendlicher in Münden gelebt hat und mit seiner Ukulele im Gepäck von Larven, Spiralen, Cosplay-Mädchen und Sommerlöchern singt. More Songs About Sex: Das Trio bezeichnet seinen Stil selbst als Post Punk/Pre Grunge und überzeugt mit schnellen Gitarren, wilden Bassläufen und wuchtigen Beats. 

Samstag, 25. August, ab 19 Uhr, Freilichtbühne am Kattenbühl in Hann. Münden. Eintritt frei. Info

Tritt beim Festival „More Songs In The Woods" in Hann. Münden auf: Die Band More Songs About Sex.

Rock am Turm mit Jigsaw und Ray Binder

Die Schutz- und Fördergemeinschaft Tillyschanze lädt für Samstag zum neunten „Rock am Turm" mit Grillfest auf das Gelände an der Tillyschanze ein. Die zwei Bands Jigsaw - just rocks aus dem Raum Göttingen sowie Ray Binder and friends wollen den Zuschauern einheizen. Seit vier Jahrzehnten stehen die Göttinger auf der Bühne, als Band seit 1982. Ray Binder, nordhessisches Rock- und Blues-Urgestein, feierte 2011 sein 50. Bühnenjubiläum. Den Blues haben beide Bands und auch eine Schwäche für Rock-Klassiker. Bei Jigsaw darf es ein bisschen heavier sein, Binder und seine Freunde lassen sich von den Golden Sixties inspirieren und haben Lieder aus 50 Jahren Rock- und Popgeschichte im Gepäck.

Samstag, 25. August, Tillyschanze, Grillfest ab 18 Uhr. Eintritt frei, Spenden willkommen. Für den Heimweg werden Taschenlampen empfohlen, denn es geht durch den unbeleuchteten Wald. Info

Sommershow mit der Comedy Company

Erinnern Sie sich noch an Ihren Urlaub im vergangenen Jahr? Oder an das Ferienlager im August 1996? Oder an die schöne Zeit damals bei Oma und Opa auf dem Bauernhof? Wie war's beim letzten Shopping in London, Neu York oder Tokio? Ganz bestimmt hat der Besucher noch das ein oder andere Erinnerungsstück, das hilft, diese Erlebnisse unvergessen zu machen. Diese Souveniers können mitgebracht werden. Denn die Göttinger Comedy Company zeigt am Samstag ihre Impro-Show „Souvenirs, Souvenirs - Die Sommershow".

Samstag, 25. August, 20 Uhr, Lumière in Göttingen, Geismarlandstr. 19. Eintritt: 12/9 Euro, Kartentelefon: 0551/ 484523. Info

"Jazz ohne Gleichen" für mehr Toleranz

Am Samstag und Sonntag steht Schloss Rittmarshausen in Gleichen ganz im Zeichen des Jazz. Die dritte Auflage der Veranstaltung „Jazz ohne Gleichen" möchte in Zeiten zunehmender Intoleranz mit dem Konzert ein Zeichen für Offenheit, Dialog und Begegnung setzen. Der Sonntag steht im Zeichen der Livemusik. Head­liner ist die Big Band Fette Hupe aus Hannover. Außerdem treten vier weitere Bands auf. Rahalla ist zwar international besetzt, kommt aber aus der Region. Das Quintett um den ägyptischen Qanun-Spieler Hossam Shaker hat sich der musikalischen Begegnung unterschiedlicher Kulturen verschrieben. Das Anna Maria Sturm Quintett präsentiert sein Debütalbum „Tales of Woe". Joey Baron gilt als bedeutender Schlagzeuger des Anantgarde Jazz, Robyn Schulkowsky als einen bedeutenden Perkussionisten der zeitgenössischen Musik. Die beiden treten als Duo auf. Virtuosen Piano-Jazz mit karibischen Akzent verspricht der Auftritt des Grégory Privat Trios. Bereits am Samstag stehen ein Jazzsymposium, Workshops und ein Dokumentarfilm auf dem Programm. 

Samstag, 25. August, ab 11 Uhr, und Sonntag, 26. August, ab 10.30 Uhr, Schloss Rittmarshausen in Gleichen, Am Rittmarshäuser Thie 2. Tagesticket: 28 Euro, Kartentelefon 0551/ 4998031. Info

Drachenbootrennen in Northeim

Das Drachenboot-Rennen auf dem Kiessee der Stadt Northeim steigt wieder. Am Samstag treten 29 verschiedene Teams aus ganz Südniedersachsen gegeneinander an. Dazu lädt der Verein Drachenboot Northeim ein. Der Drachenboot-Cup geht über eine Distanz von 250 Metern. Außerdem wird ein Fun-Sport-Cup geboten und ein 2000-Meter Verfolgungsrennen. Für Kinderbelustigung ist gesorgt, ebenso für Essen und Trinken.

Samstag, 25. August, 10 bis 18 Uhr, Kiessee der Stasdt Northeim.  Eintritt frei. Info 

Klassik-Klavierkonzert mit Yun Qi Wong

Einen außergewöhnlichen Klaviernachmittag können Klassikfans am Sonntag auf Schloss Imbshausen erleben. Unter dem Titel „Zwiegespräch" präsentiert die Pianistin Yun Qi Wong Werke von Albéniz, Ravel, Ligeti und Schumann. Außerdem wird ein Stück von Felix Leuschner uraufgeführt. Der Abend steht unter dem Titel „Zwiegespräch – Zwei Seelen wohnen, ach in meiner Brust!" - ein Zitat aus Goethes „Faust". Die Pianistin aus Singapur will ihr Publikum mitnehmen „in die zersplitterten Welten unserer Seelen".  „Taumelnd zwischen Licht und Schatten ringen die in uns schlummernden Gegenpole miteinander, sowohl im Tanz als auch im Kampf", so die Beschreibung des Konzerts. 

Sonntag, 26. August, 16.30 Uhr, Schloss Imbshausen in Northeim, Am Gutshof 2. Eintritt: 15 Euro. Info 

Nacht der Musicals in Holzminden

Zum Abschluss der diesjährigen Markt-Sommerkonzerte präsentiert das Osnabrücker Symphonieorchester am Sonntag auf dem Marktplatz in Holzminden unter anderem Gesangspartien aus bekannten Musicals, Filmmusiken und Orchesterstücke. Die Leitung des Open-Air-Abends, der den Titel „Die Nacht des Musicals" trägt, übernimmt der Schweizer Dirigent Reto Parolari, bekannt auch als Chefdirigent des Internationalen Zirkusfestivals in Monte Carlo. Bei den Solostücken wollen der Tenor Michael Heim und die Opernsängerin Peggy Steiner glänzen. Nachdem die Abschlusskonzerte in den Vorjahren von gut 1000 Zuschauern besucht wurden, werden auch am kommenden Sonntag wieder zahlreiche Gäste erwartet. 

Sonntag, 26. August, 18 Uhr, Marktplatz in Holzminden, Markt 6-8.  Eintritt frei. Info

Präsentiert auf dem Marktplatz in Holzminden Musicals: Das Osnabrücker Symphonieorchester.

Acryl-Ölbilder von Dietmar Robert Schröter

Der Maler Dietmar Robert Schröter zeigt ab Samstag seine Jubiläumsausstellung mit Acryl-Ölbildern. Schröter, der in Göttingen, Hannover und Braunschweig Bildende Kunst studierte, arbeitet seit 1988 als freischaffender Künstler. Das Werk des gebürtigen Niederschlesiers dominieren Darstellungen von Landschaften und Naturgewalten. Ausgehend von einer romantisch inspirierten Mythologisierung des Raumes transponiert Schroeter seine Landschaften ins Abstrakte und schafft somit ein Spannungsfeld zwischen Realität und Fantasie des Betrachters.

Eröffnung Samstag, 25. August, 16.30 Uhr, Galerie Alte Feuerwache in Göttingen, Ritterplan 4. Bis 2. September. Öffnungszeiten. Mo bis Fr: 10 bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr, So: 11 bis 13 Uhr. Info

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.