Landkreis Göttingen: Verdienstkreuz für Werner Lormis

Rittmarshausens Ortsbrandmeister und Sportvereinsvorsitzender bekommt Ehrung

Ordensverleihung vor dem Garte Krug: Kreisrat Marcel Rietig (rechts) überreichte Werner Lormis die hohe Auszeichnung.
+
Ordensverleihung vor dem Garte Krug: Kreisrat Marcel Rietig (rechts) überreichte Werner Lormis die hohe Auszeichnung.

Werner Lormis hat das Bundesverdienstkreuz erhalten. Rittmarshausens langjähriger Ortsbrandmeister hat die höchste deutsche Auszeichnung vom Bundespräsidenten verliehen bekommen.

Rittmarshausen – Er war außerdem Vorsitzender des Garte-Sportvereins Rittmarshausen/Waterloo. „Nehmt ihn zum Vorbild und eifert ihm nach“, forderte Marcel Rietig, Kreisrat des Landkreises Göttingen, die 30 Gäste der Feier auf. Der Dezernent für Jugend, Bildung, Arbeit, Soziales und Kultur hielt bei der Verleihung des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland die Laudatio.

Seit 1978 ist Lormis Vorsitzender des Garte-Sportvereins, der vor 82 Jahren gegründet wurde. Eine „unfassbare lange Amtszeit“ sei das erklärte Rietig, zumal sich so ein Ehrenamt „nicht nebenher“ ausüben lasse. Unter Lormis legte der Verein 1987 neue Tennisplätze an. Das B-Jugend-Turnier wird seit 1997 als Nokia-Debitel-Cups ausgerichtet. Die Fußballabteilungen verschiedener Vereine schlossen sich 2014 zum FC Gleichen zusammen – „nicht zuletzt aufgrund der Hartnäckigkeit und des diplomatischen Geschicks“ der Gartesport-Vorsitzenden, so der Kreisrat. Schließlich engagiert sich Lormis als Wirt des Sporthauses Im Föhr 1a. Der Garte Krug, vor dem die Feier bei herrlichem Sommerwetter stattfand, hat sich seit 2002 zum Treffpunkt im Ort entwickelt.

Lormis ist zudem bei der Feuerwehr aktiv, führte der Dezernent aus. Von 1982 bis 2016 war der Rittmarshäuser Ortsbrandmeister der Stützpunktfeuerwehr. Sein besonderes Anliegen waren die Ausbildung der Ehrenamtlichen und die Ausstattung der Wehr für den Brand- und Katastrophenschutzes. In seine Amtszeit fiel der Neubau des Feuerwehrgerätehauses 2009. Das Gebäude verfügt über drei Einstellplätze für Fahrzeuge, einen Schulungsraum und ein Bindemittellager für alle Wehren der Gemeinde Gleichen.

Bereits 2013 hatte Lormis die goldene Ehrennadel des Landessportbundes erhalten

„Diese Auszeichnung macht mich ein bisschen stolz“, sagte Lormis mit Blick auf das Bundesverdienstkreuz bescheiden. „Zu recht“ riefen Gäste. Der Rittmarshäuser dankte Ehefrau Carmen und den Kindern Christian und Julia. Sie hätten in den vergangenen Jahrzehnten oft auf ihn verzichten müssen, erklärte er. Er betonte zudem, dass er ohne „die vielen Freunde“ im Sportverein und bei der Feuerwehr vieles nicht habe schaffen können.

Als einen „tatkräftigen Mann mit Mut und Witz“ würdigte Ortsbürgermeister Chicgoua Noubactep den Geehrten gegenüber der HNA. Lormis habe ihn seit seinem Amtsantritt vor vier Jahren sehr unterstützt. Auch Ehefrau Carmen Lormis packe im Ort mit an. Sie organisiere unter anderem die jährliche Weihnachtsfeier mit Senioren. (Michael Caspar)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.