Harz

Verkehrssicherheitsaktion in der Region: Polizei stoppt schnelle Motorräder im Harz

Motorradfahrer in Schutzkleidung fährt auf einem schwarz-grünen Motorrad
+
Motorradfahrer wurden am Wochenende im Harz verstärkt unter die Lupe genommen.

Die Polizei nahm im Harz kürzlich verstärkt Motorradfahrer unter die Lupe. Aber auch Lastwagen- und Radfahrer wurden kontrolliert.

Harz – Zu schnelle Motorradfahrer hatte die Polizei am 19. und 20. Juni im Harz im Visier. Insgesamt 26 zum Teil gravierende Verstöße wurden festgestellt.

Die Beamten kontrollierten auf den Bundesstraßen 498 und 241 sowie auf der Landesstraße 524. Dazu wurden die Motorradfahrer durch intensive Gespräche mit Blick auf die Gefahren im Straßenverkehr, insbesondere im Harz, aufmerksam gemacht.

Polizeikontrollen im Harz: Unfallschwerpunkt Sösetalsperre bis hinter Riefensbeek-Kamschlacken

Zudem hatten die Beamten der Gruppe „Krad“ im Bereich der Sösetalsperre eine Kontrollstelle eingerichtet. Dort wurden 63 Kradfahrer und ihre Maschine genauer unter die Lupe genommen. Es wurden 21 Verwarnungen ausgesprochen. Ein Fahrer erhielt eine Strafanzeige, weil er ohne gültigen Führerschein unterwegs war. In drei Fällen war die Betriebserlaubnis erloschen.

Wie notwendig solche Kontrollen sind, zeigt der Polizei ein Blick auf folgende Zahlen: Allein in der laufenden Saison gab es im Bereich Osterode insgesamt zwölf Motorradunfälle. Vier Fahrer erlitten schwere und acht Fahrer erlitten leichte Verletzungen.

Als absoluter Unfallschwerpunkt hat sich die Bundesstraße 498 von der Sösetalsperre bis hinter Riefensbeek-Kamschlacken herauskristallisiert.

Polizeikontrollen im Harz: Auch Lastwagen- und Radfahrer kontrolliert

In den vergangenen Tagen wurden auch Lastwagen- und Radfahrer verstärkt unter die Lupe genommen, wie die Polizeidirektion Göttingen berichtet.

„Es ist enorm wichtig, immer wieder auf die Hauptursachen aufmerksam zu machen, die zu diesen Unfällen führen, aber auch Fehlverhalten dort zu ahnden, wo es erforderlich ist“, sagt Gwendolin von der Osten, Präsidentin der Polizeidirektion Göttingen. (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.