Viele Anfragen bei Polizei

Vermutlich Betrug: Polizei Duderstadt warnt vor Mahnschreiben

Die Duderstädter Polizei warnt vor aktuell aufgetauchten Mahnschreiben. Symbolbild: Jens Kalaene/dpa
+
Die Duderstädter Polizei warnt vor aktuell aufgetauchten Mahnschreiben. (Symbolbild)

Das Polizeikommissariat Duderstadt bekommt seit Donnerstag vermehrt Nachfragen von Bürgern wegen eines Inkassobriefs.

Duderstadt - Die Ermittler gehen davon aus, dass Betrüger das Schreiben massenweise verschickt haben und raten zu besonderer Vorsicht. Es handelt sich nach Polizeiangaben um einen Brief, der mit „Letzte Außergerichtliche Mahnung“ überschrieben ist – verschickt vom vermeintlichen Inkassounternehmen „Fordinal Forderungs AG“.

Darin wird eine Forderung aus einer angeblichen telefonischen Anmeldung zum Dienstleistungsvertrag mit einer Firma „Eurowin24 – Euro Jackpot 6/49“ angemahnt. Die Empfänger des Schreibens sollen innerhalb von neun Tagen 268,46 Euro auf ein slowakisches Konto überweisen.

Die Polizei in Duderstadt hat inzwischen entsprechende Ermittlungen aufgenommen und ein Verfahren wegen versuchten Betruges eingeleitet. Betroffenen wird empfohlen, die Forderung zu ignorieren und Anzeige zu erstatten. (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.