Polizei ermittelt gegen 21-Jährige aus Osterode

Vermutliche Alkohol-Fahrt endet im Straßengraben bei Ebergötzen

Ebergötzen. Die Fahrt einer vermutlich alkoholisierten Frau endete in der Nacht zu Sonntag im Straßengraben. Wie die Polizei Göttingen mitteilte, ergab ein Alkoholtest vor Ort einen Wert von 1,28 Promille.

Die Fiat-Fahrerin befuhr gegen 0.30 Uhr die B 446 von Ebergötzen kommend Richtung Holzerode. Aus ungeklärten Gründen kam sie in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Die 21-jährige Fahrerin aus der Gemeinde Osterode blieb unverletzt, am Auto entstand offenbar kein Schaden.

Bei einer Kontrolle stellten die Einsatzbeamten Alkohlogeruch fest. Der Fahrein musste eine Blutprobe abgeben, der Führerschein wurde einbehalten. Die Poliztei Duderstadt leitete zudem ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit am Steuer ein.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.