Besitzer holte Figuren ab

Göttingen: Verschwundene Nussknacker tauchen plötzlich wieder auf

Die Nussknacker sind wieder da: Justin Asmuß holte die beiden Holzfiguren, die Ende November auf dem Göttinger Weihnachtsmarkt verschwunden waren, in dieser Woche bei der Polizei ab.
+
Die Nussknacker sind wieder da: Justin Asmuß holte die beiden Holzfiguren, die Ende November auf dem Göttinger Weihnachtsmarkt verschwunden waren, in dieser Woche bei der Polizei ab.

Die zwei verschwundenen Nussknacker vom Göttinger Weihnachtsmarkt sind wieder aufgetaucht - passend zu Weihnachten.

Göttingen - Damit hatte wohl niemand mehr gerechnet: Knapp vier Wochen nach dem mysteriösen Verschwinden zweier lebensgroßer Nussknacker von einem Imbissstand auf dem Göttinger Weihnachtsmarkt sind die beiden Figuren nun wieder aufgetaucht. Der Besitzer aus Hess. Lichtenau hat sie inzwischen in Empfang genommen.

Mitarbeiter des Bauhofes entdeckten die Uniformträger aus Holz am Mittwoch gegen 9 Uhr neben dem Stromhäuschen auf dem Göttinger Schützenplatz. Die offenbar unzertrennlichen Kameraden überstanden die Tat „unverletzt“. Rätselhaft ist aber laut Polizei, wie sie dorthin kamen und auch aus welchem Grund.

Weihnachtsmarkt in Göttingen: Nussknacker waren verschwunden

Mit dem Göttingen-Newsletter der HNA nichts aus der Region verpassen

Dem überglücklichen Eigentümer ist es vermutlich egal: Noch am Mittwochvormittag reiste Justin Asmuß aus Hess. Lichtenau im Werra-Meißner-Kreis an, um seine viel zu lang verschollen gewesenen „Mitarbeiter“ bei der Göttinger Polizei an der Groner Landstraße abzuholen. „Jetzt dürfen sie wieder meine Lagerhalle bewachen“, sagte der Nordhesse. Seine große Freude über die unerwartete Wende in dem Fall war ihm inmitten der beiden grimmig wirkenden Kollegen aus Holz deutlich anzusehen.

„Was für ein schönes Ende vor Weihnachten“, fanden auch die mit dem ungewöhnlichen Fall betrauten Ermittler. (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.