Viel mehr als nur Schminke: Seminar für krebskranke Frauen

Göttingen. Der Kampf mit dem Spiegelbild ist für viele Frauen ein alltäglicher, besonders für solche, die an Krebs erkranken. Um diesen Frauen mehr Lebensfreude und Selbstwertgefühl zu schenken, organisiert DKMS Life ein Kosmetikseminar.

Die Aktion für Krebspatientinnen findet am Dienstag, 25. November, um 14 Uhr im Gesundheitsamt für Stadt und Landkreis Göttingen, Theaterplatz 4, statt. 220 000 Frauen erhalten jährlich in Deutschland die schreckliche Diagnose: Krebs. Damit verbundene Chemo- und Strahlentherapien bedeuten auch Haarausfall und Hautirritationen. Die „look good feel better“-Seminare (Deutsch: sieh gut aus, fühle dich besser) der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) bieten Hilfe zur Selbsthilfe im Umgang mit den äußeren Veränderungen während der Krebstherapie, verspricht die Pressemitteilung.

Tipps von Expertinnen

Kosmetikexpertinnen zeigen den krebskranken Frauen Schritt für Schritt, wie sie die äußerlichen Folgen ihrer Therapie kaschieren können. Von Reinigung der empfindlichen Haut über Auftragen von Schminkgrundierung hin zum Nachzeichnen ausgefallener Augenbrauen und Wimpern stehen unterschiedliche Kosmetiktipps auf dem zweistündigen Mitmachprogramm. Auch modische Tücher und Kopfschmuck werden in den Kurs eingebunden.

Das Kosmetikseminar wird kostenlos angeboten. Die Teilnehmerzahl ist auf zehn Krebspatientinnen beschränkt. (jap)

• Anmeldung: Sabine Völker, Tel. 01 76/30 43 02 19

• weitere Infos: www.dkms-life.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.