Riesenangebot zu Naturwissenschaft und Technik

Viele hundert Schüler fahren zur IdeenExpo

Göttingen. Riesenresonanz findet die IdeenExpo in Hannover, die ab Montag auf dem Messegelände stattfinden wird. So werden etwa 250 Schüler der Klassen 7, 8, 9 und 10 der Bonifatiusschule II in Göttingen fahren in der kommenden Woche mit ihren Lehrern zur IdeenExpo fahren.

Ermöglicht wird die Fahrt durch eine Initiative der Arbeitgeberverbände Mitte und Niedersachsen Metall-Bezirksgruppe Süd Göttingen. Die IdeenExpo verfolgt das Ziel, Mädchen und Jungen gleichermaßen für die vielfältigen Themen der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) zu begeistern. Die Schüler der Bonifatiusschule II besuchen auf der IdeenExpo auch den Stand der Universität Göttingen. Die Hochschule präsentiert sich auf 300 Quadratmetern mit zahlreichen Exponaten, Vorträgen, Workshops und Experten-Interviews.

Göttinger Schulen konnten sich bei der Initiative der Arbeitgeberverbände mit einem Konzept zum Thema „So stellen wir schon heute die Weichen für morgen“ bewerben. Vom Theodor-Heuss-Gymnasium in Göttingen werden 350 Schülerinnen und Schüler gen Hannover fahren, das sind etwa ein Drittel aller Schüler, wie Lehrer Sebastian Stehlik mitteilt. (tko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.