Vier Verletzte bei Unfall in Rechtskurve

Westerode/Nesselröden. Beim Frontalzusammenstoß von zwei Autos sind am Sonntag gegen 19.15 Uhr auf der Landesstraße 569 zwischen Westerode und Nesselröden zwei Personen schwer und zwei weitere leicht verletzt worden.

Nach dem derzetigen Stand der Ermittlungen geriet ein aus Richtung Nesselröden kommender 31-Jähriger aus dem Eichsfeldkreis mit seinem Auto im Verlauf einer langgezogenen Rechtskurve aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn.

Dort kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Auto. Bei der Kollision wurden der 31-jährige mutmaßliche Unfallverursacher und die 58 Jahre alte Fahrerin des anderen Wagens aus Göttingen schwer verletzt. Ein bei ihr im Wagen sitzender 23 Jahre alter Mann und ein zehnjähriges Mädchen erlitten leichte Verletzungen.

Das Auto des Eichsfelders schleuderte nach dem Zusammenstoß in den rechten Straßengraben. Das Fahrzeug der Göttingerin blieb auf dem gegenüberliegenden Grünstreifen stehen. An beiden Autos entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt 7000 Euro. (bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.