Volle Züge durch Demo in Hannover

Göttingen. Wegen einer rechts-gerichteten Versammlung und mehreren Gegendemonstrationen am Samstag, 1. Juni in Hannover, in der Zeit von 10 bis 18 Uhr erwartet die Bundespolizei eine rege Nutzung der Bahn durch an- und abreisende Versammlungsteilnehmer.

Besonders stark betroffen sein wird wahrscheinlich die Strecke nach Wolfsburg. Um „Gefahren für Reisende abzuwehren“, werden mehrere hundert Polizeibeamte zur Begleitung und Trennung verschiedener Gruppen eingesetzt. (cow)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.