Mehr als 40 Beamte im Einsatz

AfD-Wahlkampf unter Polizeischutz

+

Göttingen. Mehr als 40 Polizisten postierten sich am Samstag in der Göttinger Innenstadt, um einen Wahlkampfstand der umstrittenen Alternative für Deutschland (AfD) zu schützen. Hinter der Reihe von Bereitschaftspolizisten war Handvoll AfD-Aktivisten unter dem Parteischirm kaum zu sehen.

Vor der Polizeiabsperrung baten Aktivisten der Initiative „Alles muss man selber machen“ Passanten darum, ihre von der AfD erhaltenen Flugblätter postwendend in Müllsäcken der Entsorgung zuzuführen. Im Gegensatz zu einer Aktion vor drei Wochen lief dieses Mal alles friedlich ab. (p)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.