Wasserrohrbruch in der Innenstadt

Göttingen. Kurz nach 21 Uhr kam es am Samstag in der Hospitalstraße in Göttingen zu einem Wasserrohrbruch. Genau vor der Einfahrt zum Parkhaus quoll das Wasser zwischen mehreren Gehwegplatten aus dem Untergrund und floss die Straße hinunter.

Das durch das Erdreich verdreckte Wasser flutete auch eine Baugrube in der Kurzen Straße. Die Berufsfeuerwehr rückte mit einem Fahrzeug an und alarmierte zur Unterstützung die Göttinger Stadtwerke. Der Mitarbeiter stellte sofort das Wasser ab.

Wasserrohrbruch in der Göttinger City

Wasserrohrbruch in der Göttinger City
Wasserrohrbruch in der Göttinger City © Rampfel
Wasserrohrbruch in der Göttinger City
Wasserrohrbruch in der Göttinger City © Rampfel
Wasserrohrbruch in der Göttinger City
Wasserrohrbruch in der Göttinger City © Rampfel
Wasserrohrbruch in der Göttinger City
Wasserrohrbruch in der Göttinger City © Rampfel
Wasserrohrbruch in der Göttinger City
Wasserrohrbruch in der Göttinger City © Rampfel
Wasserrohrbruch in der Göttinger City
Wasserrohrbruch in der Göttinger City © Rampfel
Wasserrohrbruch in der Göttinger City
Wasserrohrbruch in der Göttinger City © Rampfel
Wasserrohrbruch in der Göttinger City
Wasserrohrbruch in der Göttinger City © Rampfel
Wasserrohrbruch in der Göttinger City
Wasserrohrbruch in der Göttinger City © Rampfel
Wasserrohrbruch in der Göttinger City
Wasserrohrbruch in der Göttinger City © Rampfel

Die Hospitalstraße wurde von der Polizei während des Einsatzes gesperrt. Noch in der Nacht reparierte eine Baufirma die undichte Leitung. Dazu musste auch ein Auto von einem Abschleppunternehmen umgesetzt werden. Gegen 3.30 Uhr das Leck beseitigt, so eine Anwohnerin. (ysr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.