Reihe beginnt am Heiligen Abend in St. Jacobi

Weihnachtsoratorium in sechs Gottesdiensten

Göttingen. Viele kennen das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach nur als Konzertveranstaltung. Diesmal wird es in Göttingen vom Heiligen Abend bis zum Sonntag nach Neujahr in anderer Form aufgeführt.

Das berühmte Oratorium besteht aus sechs Kantaten zu den kirchlichen Feiertagen. Und genau an diesen Tagen werden die einzelnen Teile im Gottesdienst in unterschiedlichen Kirchen Göttingens aufgeführt. Dabei treten veschiedene Chöre auf. Das Orchester besteht im Kern aus Mitgliedern des Göttinger Universitätsorchesters sowie weiteren Instrumentalisten. Die Solisten sind Theresa Sommer (Sopran), Grit Raabe (Alt), die Tenöre Sven-Olaf Gerdes (Kantaten I bis III) und Friedrich von Mansberg (Kantaten IV bis VI) sowie Marian Müller (Bass). Hier die Termine auf einen Blick:

• Heiligabend, Montag, 24. Dezember, 23 Uhr, St. Jacobi, Kantorei St. Jacobi, Kantate I.

• 1. Weihnachtsfeiertag, Dienstag, 25. Dezember, 11 Uhr, St. Albani, Kantorei St. Albani, Kantate II.

• 2. Weihnachtsfeiertag, Mittwoch, 26. Dezember, 9.30 Uhr, St. Paulus, Singkreis St. Paulus, Kantate III.

• Silvester, Montag, 31. Dezember, 18 Uhr, Corvinus, Corvinuskantorei, Kantate IV.

• Neujahr, Dienstag, 1. Januar, 11 Uhr, St. Johannis, Göttinger Stadtkantorei, Kantate V.

• Epiphanias, Sonntag, 6. Januar, 9.30 Uhr, Unikirche St. Nikolai, Göttinger Universitätschor, Kantate VI.

Spenden

Zur Finanzierung des Projekts, das Jens Wortmann vom Kulturbüro initiiert hat, werden Spenden benötigt. Diese können unter dem Stichwort „Spende Weihnachtsoratorium“ auf das Konto mit der Nummer 15100829 des Kirchenkreises Göttingen bei der Sparkasse Göttingen (Bankleitzahl 260 500 01) überwiesen werden. (bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.