Duderstadt

Werkstücke aus Grünholz: Schnitzkurs für Pädagogen in Duderstadt

Durch Grünholzschnitzen hergestellte Werkstücke wie Gabeln, Buttermesser und Korkenzieher liegen auf einem grünen Tuch auf einer Decke
+
Beim Grünholzschnitzen lassen sich Werkstücke wie Gabeln, Buttermesser oder Musikinstrumente herstellen.

Motorik, Konzentration und Kreativität schulen, Kindern Verantwortungsbewusstsein beibringen und gleichzeitig eine schöne Gabel fertigen – Das können Pädagogen in Duderstadt lernen.

Duderstadt – Schnitzen fördert Feinmotorik, Ausdauer, Konzentration, Kreativität und Selbstbewusstsein, „außerdem lernen Kinder verantwortungsbewusst mit einem ‘gefährlichen’ Werkzeug umzugehen“, heißt es in einer Pressemitteilung des Naturerlebniszentrums (NEZ) Gut Herbigshagen.

Deshalb bietet das NEZ nun eine Fortbildung für Pädagogen an, in der sie lernen, wie sie Kindern das Schnitzen richtig beibringen. Die Fortbildung „Wildes Holz – Grünholzschnitzen“ findet am 3. Juli von 10 bis 18 Uhr auf dem Gut Herbigshagen in Duderstadt statt. Leiten wird die Fortbildung Rómulo Aramayo Schenk, Diplom-Biologe und Naturpädagoge der Heinz Sielmann Stiftung.

Grünholzschnitzkurs im Naturerlebniszentrum in Duderstadt: Passendes Werkzeug zum Holz

Interessierte erhalten einen Einblick, wie sie beispielsweise Mikadostäbe, Gabeln, Buttermesser oder Löffel sowie Musikinstrumente selbst schnitzen und es Kindern im Rahmen ihrer Arbeit in Kindergarten, Grundschule, Hort und anderen Einrichtungen beibringen können.

Dabei wird auch gezeigt, welches Werkzeug und welches Holz gut zu verwenden ist, heißt es in der Mitteilung weiter. Die Kurgebühr beträgt 120 Euro. Anmeldung auf der Internetseite des NEZ unter naturschule.de. (Sarah Schnieder)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.