Wettbewerb im Göttinger Kauf-Park: Stunts auf BMX-Rädern

Unter dem Motto „Fight the Winter“: Bereits zum dritten Mal läuft an diesem Freitag und Samstag ein BMX-Wettbewerb im Göttinger Kauf-Park. Archivfoto: Peukert

Göttingen. Auf waghalsige Vorführungen und Stunts auf BMX-Fahrrädern dürfen sich Besucher am Freitag und Samstag, 17. und 18. Februar, im Göttinger Kauf-Park freuen. Dann läuft dort zum dritten Mal der „BMX Flatland Contest“ unter dem Motto „Fight the Winter“.

Zunächst wollen sich die jungen Fahrer am Freitag zwischen 9 und 19 Uhr auf die Wettkämpfe am folgenden Tag vorbereiten.

Start für die eigentliche Meisterschaft ist am Samstag um 10 Uhr. Bis 11 Uhr kann sich jeder anmelden, der mitmachen will. Nach dem Auftakt treten von 12 bis 17.30 Uhr Profis und Amateure gegeneinander an. Jeder Fahrer bestreitet auf der Wettkampffläche zwei Läufe. Die Amateure fahren jeweils zwei Minuten, die Profis jeweils zweieinhalb Minuten.

Die Jury mit Daniel Fuhrmann, Frank Lukas und Michael Steingräber beurteilt die Wettbewerbsbeiträge und kürt schließlich ab 17.30 Uhr die Sieger.

Organisiert wird die Veranstaltung von Malte Orth, der die Moderation übernimmt. Der Göttinger ist seit zehn Jahren in der Szene dabei. Zweiter Moderator ist Flatland-Legende Andy Menz. Im vorigen Jahr gingen 26 Teilnehmer an den Start, darunter Spitzenfahrer Kevin Nikulski. (bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.