Wetter-Warnung

DWD warnt vor starkem Gewitter in Niedersachsen - Diese Kreise sind betroffen

Wetter-Warnung für Niedersachsen: Der DWD warnt vor starkem Gewitter. (Symbolbild)
+
Wetter-Warnung für Niedersachsen: Der DWD warnt vor starkem Gewitter. (Symbolbild)

Der DWD warnt am Dienstag (10.08.2021) erneut vor starken Gewittern in Niedersachsen. Hier lesen Sie, welche Kreise von der Wetter-Warnung betroffen sind.

Göttingen - Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt in mehreren Regionen von Niedersachsen aktuell vor markantem Wetter mit Gewittern. Demnach ziehen von Westen her heftige Gewitter mit Starkregen auf.

In den betroffenen Kreisen in Niedersachsen sind Sturmböen mit einer Geschwindigkeit bis zu 65 Kilometer pro Stunde zu erwarten. Auch Starkregen mit bis zu 15 Liter pro Quadratmeter pro Stunde ist möglich. Die Warnungen der Stufe 2 gelten aktuell bis 20 Uhr.

Wetter-Warnung für Niedersachsen: Diese Kreise sind betroffen

  • Kreis Göttingen
  • Kreis Hildesheim
  • Kreis Wolfenbüttel
  • Stadt Salzgitter
  • Stadt Braunschweig
  • Region Hannover
  • Kreis Lüchow-Dannenberg
  • Kreis Lüneburg

Der DWD warnt im Zusammenhang mit den starken Gewittern örtlich vor Blitzschlägen, die lebensgefährlich sein können. Außerdem ist während des möglichen Platzregens zeitweise mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Menschen aus den betroffenen Kreisen in Niedersachsen sollten sich darauf einstellen. (Alina Schröder)

Der DWD warnt in letzter Zeit vermehrt vor Unwettern mit Starkregen. Einige Kreise waren auch vor kurzem erneut in Niedersachsen von der Wetter-Warnung stark betroffen. Ein Experte hat nun ein baldiges Hitze-Wetter für Deutschland in Aussicht gestellt. Mit der Wetter-News Themenseite bleiben Sie über alle Warnungen in Ihrer Region informiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.