Akustik-Konzert mit 1200 Zuschauern

Jubel um Wincent Weiss im Wohnzimmer Stadthalle Göttingen

+
Sympathisch, jung, erfolgreich: Wincent Weiss mit seinem Akustik-Programm „Irgendwas gegen die Stille Akustik Tour“. Die Stadthalle wurde kurzerhand zum Wohnzimmer.

Göttingen. Wo Wincent Weiss ist, da ist Musik – und jede Menge Gefühl. Davon konnten sich am Montagabend etwa 1200 Fans in der lange ausverkauften Göttinger Stadthalle überzeugen.

Doch eigentlich wusste es das textsichere, überwiegend weibliche Publikum ja sowieso. Als der ebenso sympathische wie erfolgreiche Singer Songwriter die Bühne betrat, herrschte im Konzertsaal im Nu eine geradezu magische Stimmung.

Zur Einstimmung hatte bis dahin „Lea“ das Publikum bereits mit ihrer Musik und poetischen Texten verzaubert. Die Sängerin aus Kassel begleitete sich selbst am E-Piano und flutete den Saal mit ihren Songs über Liebe, Freundschaft und Einsamkeit. Bekannt wurde sie durch Eigenkompositionen, die sie bei Youtube veröffentlichte. Heute ist sie als Backgroundsängerin von Mark Forster erfolgreich, wenn sie nicht als Support von Wincent Weiss oder mit ihrem eigenen Album „Vakuum“ durch Deutschland tourt. Ob Lea im September beim Soundcheck-Festival erneut in Göttingen zu sehen ist, bleibt noch eine offene Frage.

Wincent Weiss in der Stadthalle Göttingen

Göttingen, Stadthalle, 26.02.18, Wincent Weiss, Irgendwas gegen die Stille Akustik Tour 2018Bild: Wincent Weiss stellt das Bühnenbild vor: ein Wohnzimmer
 © Kuhl
Göttingen, Stadthalle, 26.02.18, Wincent Weiss, Irgendwas gegen die Stille Akustik Tour 2018Bild: Wincent Weiss stellt das Bühnenbild vor: ein Wohnzimmer
 © Kuhl
Göttingen, Stadthalle, 26.02.18, Wincent Weiss, Irgendwas gegen die Stille Akustik Tour 2018Bild: Wincent Weiss stellt das Bühnenbild vor: ein Wohnzimmer
 © Kuhl
Göttingen, Stadthalle, 26.02.18, Wincent Weiss, Irgendwas gegen die Stille Akustik Tour 2018Bild: Wincent Weiss stellt das Bühnenbild vor: ein Wohnzimmer
 © Kuhl
Göttingen, Stadthalle, 26.02.18, Wincent Weiss, Irgendwas gegen die Stille Akustik Tour 2018Bild: Wincent Weiss stellt das Bühnenbild vor: ein Wohnzimmer
 © Kuhl
Göttingen, Stadthalle, 26.02.18, Wincent Weiss, Irgendwas gegen die Stille Akustik Tour 2018Bild: Wincent Weiss stellt das Bühnenbild vor: ein Wohnzimmer
 © Kuhl
Göttingen, Stadthalle, 26.02.18, Wincent Weiss, Irgendwas gegen die Stille Akustik Tour 2018Bild: Wincent Weiss stellt das Bühnenbild vor: ein Wohnzimmer
 © Kuhl
Göttingen, Stadthalle, 26.02.18, Wincent Weiss, Irgendwas gegen die Stille Akustik Tour 2018Bild: Wincent Weiss stellt das Bühnenbild vor: ein Wohnzimmer
 © Kuhl
Göttingen, Stadthalle, 26.02.18, Wincent Weiss, Irgendwas gegen die Stille Akustik Tour 2018Bild: Wincent Weiss stellt das Bühnenbild vor: ein Wohnzimmer
 © Kuhl
Göttingen, Stadthalle, 26.02.18, Wincent Weiss, Irgendwas gegen die Stille Akustik Tour 2018Bild: Wincent Weiss stellt das Bühnenbild vor: ein Wohnzimmer
 © Kuhl
Göttingen, Stadthalle, 26.02.18, Wincent Weiss, Irgendwas gegen die Stille Akustik Tour 2018Bild: Wincent Weiss stellt das Bühnenbild vor: ein Wohnzimmer
 © Kuhl
Göttingen, Stadthalle, 26.02.18, Wincent Weiss, Irgendwas gegen die Stille Akustik Tour 2018Bild: Wincent Weiss stellt das Bühnenbild vor: ein Wohnzimmer
 © Kuhl
Göttingen, Stadthalle, 26.02.18, Wincent Weiss, Irgendwas gegen die Stille Akustik Tour 2018Bild: Wincent Weiss stellt das Bühnenbild vor: ein Wohnzimmer
 © Kuhl
Göttingen, Stadthalle, 26.02.18, Wincent Weiss, Irgendwas gegen die Stille Akustik Tour 2018Bild: Wincent Weiss stellt das Bühnenbild vor: ein Wohnzimmer
 © Kuhl

Wincent Weiss erinnerte sich jedenfalls gerne an seinen ersten Göttinger Auftritt 2016 auf der Soundcheck-Open-Air-Bühne auf dem Albani-Platz. Als er gestern sein Publikum fragte, wer damals bereits dabei war, meldeten sich etliche Fans. Viele hatten sich zudem von dem mitreißenden Auftritt des Sängers beim Finale des Soundcheck-Festivals 2017 in der Lokhalle begeistern lassen und ihre Eintrittskarte für die Stadthalle unter dem Weihnachtsbaum gefunden.

Diese Konzerte zeigten verschiedene Facetten des Musikers: Ließ das Publikum im vergangenen September in der Lokhalle ihrer Lust zum Tanzen freien Lauf, war dies gestern aufgrund der Bestuhlung in der Stadthalle nicht vorgesehen.

Vielmehr hat Wincent Weiss für die Akustik-Tour seine Songs neu arrangiert, was ihm nach den gestrigen Beifallsstürmen zu urteilen, hervorragend gelungen ist.

Zur guten Stimmung trug das Talent des Sängers bei, sein Publikum immer wieder einzubeziehen und mit viel Humor ein Gefühl von Distanz gar nicht erst aufkommen zu lassen. So begrüßte Weiss zu Beginn einige Fans per Handschlag, reichte anschließend ein Getränk von der mitgebrachten Bühnenbar ins Publikum und bewegte sich schon beim zweiten Song durch die Stuhlreihen.

Am Ende des knapp zweistündigen Konzerts mit allen Hits waren sich die Musikfans in der Stadthalle sichtlich einig: Es war – wieder einmal – ein schöner Abend in der Göttinger Stadthalle.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.