Wohnstift: Etage wird zum Hotel

Seniorenresidenz geht ungewöhnliche Wege

Neues Angebot: GDA-Wohnstiftsdirektor Klaus Brandel (links) und Hotelleiter Sascha Franz bei der Eröffnung des Hotels. Foto: per
+
Neues Angebot: GDA-Wohnstiftsdirektor Klaus Brandel (links) und Hotelleiter Sascha Franz bei der Eröffnung des Hotels. Foto: per

Göttingen. Das GDA-Wohnstift im Göttinger Stadtteil Geismar geht neue Wege. Nachdem Angehörige schon seit Jahren in der Seniorenwohnanlage möblierte Gästezimmer für kurzfristige Besuche mieten konnten, wurde jetzt eine ganze Etage in ein Hotel umfunktioniert.

In 27 Einzel- und Doppelzimmern können dort nun künftig auch Touristen und Geschäftsleute übernachten.

„Als wir vor drei Jahren unser Gästezimmerangebot öffentlich nutzbar gemacht und uns an verschiedene Buchungsplattformen im Internet angeschlossen haben, waren wir ständig ausgebucht“, sagte GDA-Direktor Klaus Brandel während der offiziellen Eröffnungsfeier, an der zahlreiche Stiftbewohner teilnahmen. Nach einjähriger Planungs- und Umbauphase, in der der komplette dritte Stock des GDA-Hauptgebäudes renoviert und in eine Hoteletage verwandelt wurde, ist es nun geschafft.

Jedes der geräumigen Zimmer verfügt über eine voll ausgestattete Küchenzeile und einen überdachten Balkon. „Und alle unsere Zimmer sind barrierefrei und damit für Menschen mit eingeschränkter Mobilität bestens geeignet“, betonte Hotelleiter Sascha Franz. Darüber hinaus könnten die Hotelgäste unter anderem den Innenpool und die Bowlingbahn des Wohnstifts mitbenutzen oder an der 24-Stunden-Rezeption Massagen oder Physiotherapiesitzungen buchen.

„Unser neues Hotel eignet sich besonders gut für Menschen, die Ruhe und die Nähe zur Natur suchen“, sagt Sascha Franz. Obwohl das GDA-Wohnstift nur eineinhalb Kilometer vom Stadtzentrum entfernt ist und eine gute Busanbindung hat, liegt es in unmittelbarer Nähe zum Wald. „Außerdem bieten wir unseren Gästen kostenloses W-Lan an, was gerade Geschäftsleuten wichtig sein dürfte.“

Abgerundet wird das Hotelangebot durch ein Pflegehotel. In zehn Zimmern können hier pflegebedürftige Menschen allein oder in Begleitung zu Kräften kommen und alle Vorzüge des Hotelbetriebes bei professioneller Pflege genießen. (per)

www.gda.de/wohnstifte/goettingen/pflegehotel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.