Zehnjähriger von Fahrrad überrollt

+

Krebeck. Ein zehnjähriges Kind ist am Samstagnachmittag gegen 16.45 Uhr von einem Unbekannten mit einem Fahrrad überrollt und verletzt liegen gelassen worden. Das Kind musste mit Verletzungen am Bein ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Wie ein Sprecher der Polizei erst jetzt mitteilte, war der Zehnjährige aus Krebeck mit seinem Fahrrad auf dem Verbindungsweg zwischen Renshausen in Richtung Krebeck (Landkreis Göttingen) unterwegs. In Höhe eines Reiterhofs kam ihm ein Mountainbikefahrer auf seiner Seite der Fahrbahn entgegen. Da sich der Unbekannte nach Einschätzung des Kindes rasch näherte, versuchte der Junge schreckhaft auszuweichen. Dabei verlor die Kontrolle über sein Rad und stürzte.

Der Radfahrer fuhr über das rechte Bein des am Boden liegenden Kindes, kam dabei selbst kurz ins Straucheln, radelte dann aber ohne anzuhalten einfach weiter in Richtung Renshausen.

Nach Angaben des Jungen fuhr der Unbekannte ein Mountainbike mit grün-schwarz lackiertem Rahmen. Außerdem habe er noch gelbe Linien am Rahmen sowie den weißen Schriftzug „Winora“ wahrgenommen.

Der Mann selbst sei wie ein Rennradsportler gekleidet gewesen. Er habe einen schwarz-roten Fahrradhelm mit der Ziffer „3“ am hinteren Helmbereich getragen. Trikot und Hose seien weiß, pink und orange gewesen. Auf dem Rücken des Trikots habe sich ebenfalls eine schwarze „3“ befunden. Der Unbekannte trug eine Fahrradbrille mit orangen Gläsern.

Zudem sei ein 15-jähriges Mädchen nach dem Vorfall aus Richtung des Reiterhofs zu dem Jungen gelaufen und habe ihm aufgeholfen. Das Mädchen sowie weitere Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizeistation Gieboldehausen unter der Telefonnummer 05528/205 4570 zu melden. (esp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.