Zeugnisausgabe: Sorgentelefon ist am Mittwoch geschaltet

Sorgen für Gesprächsstoff: die Zeugnisse. Foto: dpa

Göttingen. Mit einer Nummer gegen Zeugniskummer möchte die Niedersächsiche Landesschulbehörde am Mittwoch, 22. Juni, allen Schülern Eltern, Eltern und Ratsuchenden zur Seite stehen. Wie die Behörde mitteilt, haben Anrufer zwischen 9 und 17 Uhr die Möglichkeit, sich in einem vertraulichen Gespräch mit ihren Sorgen und Ängsten an Schulpsychologen der Behörde zu wenden.

In ihrem Gesprächsangebot richten sich die Psychologen nicht nur an Schüler, sondern auch an Eltern und Erziehungsberechtigte. Unter wollen sie Vorschläge unterbreiten, wie Eltern mit den schlechten Zensuren ihrer Kinder umgehen können und Schüler die eigene Enttäuschung und die Angst vor familiären Zeugnisstreittigkeiten überwinden können.

Die Psychologen sind telefonisch unter der Rufnummer 04 41/9 49 98 36 sowie per E-Mail unter zeugnishotline@nlschb.niedersachsen.de erreichbar. (clv)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.