Zukunftstag in Göttingen: Schüler lernten Berufsalltag kennen

Zukunftstag am Evangelischen Krankenhaus Weende: Dabei legten sich die Jugendlichen Unterarmgipse in verschiedenen Farben an. Foto: EKW/Rampfel/nh

Göttingen. Viele Betriebe und Einrichtungen hatten am Mittwoch Mädchen und Jungen zum Zukunftstag zu Gast. Dabei konnten die Kinder den Berufsalltag in den Betrieben hautnah erleben.

In den Alltag medizinischer Berufe hereinschnuppern konnten Schüler am Zukunftstag an der Universitätsmedizin Göttingen (UMG). Der 13-jährigen Jenna hat der Tag richtig gut gefallen. „Mir hat eigentlich alles Spaß gemacht, aber besonders die Naturheilkunde. Und ich fand es gut, dass man so viele Einblicke bekommen hat.“ Sie war eine von etwa 50 Jungen und Mädchen, die sich am Donnerstag die Arbeit in der UMG erklären ließen.

Ob es darum ging, sich unter Anleitung Wundverbände anzulegen oder darum, mit Operationsbesteck zu hantieren, die Schüler waren an allen Details interessiert sagte Fachkrankenschwester Stefanie Thon-Bierwirth. Mit Kollegen betreute sie den kleinen „OP-Saal“. Hier konnten die Kinder unter anderem die Funktionen einer Operations-Liege austesten. Einigen gefiel die Schutzkleidung sogar so gut, dass sie sie einfach anbehielten.

Etwa 50 Schüler der Jahrgangsstufen fünf bis zehn waren bei Sartorius in Göttingen einen Tag lang zu Besuch. Dabei erfuhren sie von Ausbildungsleiterin Brigitte Wilhelm-Nienaber, dass das Unternehmen derzeit in 19 verschiedenen Berufen ausbildet. Für die Gestaltung des Zukunftstages waren die Auszubildenden selbst verantwortlich. Sie führten die Mädchen und Jungen durch den Betrieb und übernahmen die Anleitung an den Praxis-Stationen.

30 Jugendliche aus achten und neunten Klassen waren beim Zukunftstag am Evangelischen Krankenhaus Göttingen-Weende dabei. Zunächst erhielten die jungen Gäste einen Einblick in die richtige Hygiene. Danach ging es bunt weiter: Die Schüler legten sich gegenseitig Unterarmgipse an und verzierten sie mit Haftbinden in rot, lila, blau, gelb oder grün. (nix/bsc)

Zukunftstag in Göttingen: Schüler lernten Berufsalltag kennen

Zukunftstag EKW
 © Dubois, Rampfel, Sartorius
Zukunftstag EKW
 © Dubois, Rampfel, Sartorius
Zukunftstag EKW
 © Dubois, Rampfel, Sartorius
Zukunftstag EKW
 © Dubois, Rampfel, Sartorius
Zukunftstag EKW
 © Dubois, Rampfel, Sartorius
Zukunftstag EKW
 © Dubois, Rampfel, Sartorius
Zukunftstag EKW
 © Dubois, Rampfel, Sartorius
Zukunftstag EKW
 © Dubois, Rampfel, Sartorius
Zukunftstag EKW
 © Dubois, Rampfel, Sartorius
Zukunftstag Sartorius
 © Dubois, Rampfel, Sartorius
Zukunftstag EKW
 © Dubois, Rampfel, Sartorius
Zukunftstag Sartorius
 © Dubois, Rampfel, Sartorius
Zukunftstag Sartorius
 © Dubois, Rampfel, Sartorius
Zukunftstag in der Universitätsmedizin UMG Uni-Klinik Girls-Day Göttingen Foto: Zoé Dubois
 © Dubois, Rampfel, Sartorius
Zukunftstag Sartorius
 © Dubois, Rampfel, Sartorius
Zukunftstag in der Universitätsmedizin UMG Uni-Klinik Girls-Day Göttingen Foto: Zoé Dubois
 © Dubois, Rampfel, Sar torius
Zukunftstag in der Universitätsmedizin UMG Uni-Klinik Girls-Day Göttingen Foto: Zoé Dubois
 © Dubois, Rampfel, Sartorius
Zukunftstag in der Universitätsmedizin UMG Uni-Klinik Girls-Day Göttingen Foto: Zoé Dubois
 © Dubois, Rampfel, Sartorius
Zukunftstag in der Universitätsmedizin UMG Uni-Klinik Girls-Day Göttingen Foto: Zoé Dubois
 © Dubois, Rampfel, Sartorius
Zukunftstag in der Universitätsmedizin UMG Uni-Klinik Girls-Day Göttingen Foto: Zoé Dubois
 © Dubois, Rampfel, Sartorius
Zukunftstag in der Universitätsmedizin UMG Uni-Klinik Girls-Day Göttingen Foto: Zoé Dubois
 © Dubois, Rampfel, Sartorius

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.