Zweitägiges Fest der Einheit mit Stargast Matthias Reim

Stargast: Sänger Matthias Reim tritt am Sonntag beim Fest der Einheit auf. Foto: dpa

Duderstadt. Gleich zwei Tage wird der Fall der Mauer vor 25 Jahren am Samstag und Sonntag, 8. und 9. November, auf dem Gelände des ehemaligen Grenzübergangs Duderstadt/Worbis gefeiert. Das Fest der Einheit bietet ein buntes Programm für alle.

Es startet am Samstag nach der Eröffnung um 13 Uhr mit einem Chorfestival. Dabei werden sich Chöre aus dem gesamten Eichsfeld präsentieren. Ab 21 Uhr heißt es „The Wall has fallen“. Dann soll der Mauerfall mit Effekten im Festzelt nachgestellt werden. Außerdem spielen die Bands Rockpirat und Rambling Stamps auf.

Weiter geht es am Sonntag um 10.30 Uhr mit einem Festgottesdienst. Ein Familientag mit Rolf Zuckowski und dem Lederhosenexpress schließt sich ab 11.30 Uhr an. Am Abend treten das Andi Wölk Trio (ab 19 Uhr), die Gruppe City (ab 20.30 Uhr) und Matthias Reim (ab 22.15 Uhr) auf. Um 0.35 Uhr startet in der Nacht zum Montag eine Trabi-Parade.

Parkmöglichkeiten bestehen in der Nähe des Festgelände. Besucher können an beiden Tagen zudem einen Shuttle-Bus nehmen. Dieser startet im 30-Minuten-Takt am Busbahnhof in Duderstadt. Wegen des Festes wird die B 247 in Höhe des ehemaligen Grenzübergangs von Samstag, 12 Uhr, bis Montag, 6 Uhr, gesperrt. Eine Umleitung ist eingerichtet. (bsc)

www.fest-der-einheit.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.