200 Frauen machten mit

Mündener Ruderverein gewinnt Women's Rowing Challenge

+
Großer Andrang bei der Women's Rowing Challenge im Bootshaus am Fährweg.  

Hann. Münden. Die Frauen des Mündener Rudervereins (MRV) haben zum ersten Mal die „Women's Rowing Challenge“ des Deutschen Ruderverbandes gewonnen. 

Bundesweit nahmen über 2000 Teilnehmerinnen aus 87 Vereinen an diesem Ruderwettbewerb teil, berichtet MRV-Pressesprecher Thomas Kossert.

200 Teilnehmerinnen aus Hann. Münden haben laut Thomas Kossert, Pressesprecher des MRV, insgesamt gut 1800 Kilometer auf dem Indoor-Rudergerät zurückgelegt und sich mit diesem Ergebnis bei der bundesweiten Sport-Herausforderung durchgesetzt. Die Ruderinnen aus der Dreiflüssestadt überholten mit ihrer Leistung so in einem Kopf-an-Kopf-Rennen den Berliner Verein Ruder-Club Tegel 1886. Bei der „Women's Rowing Challenge“ nehmen Frauen-Teams teil, die in einer vorgegebenen Zeit die meisten Meter auf dem Ruder-Ergo zurücklegen. 

Insgesamt vier Mal mussten die Aktiven im Januar rudern: zunächst acht, dann 15, 22 und zuletzt 30 Minuten. Die absolvierten Meter wurden erfasst, per Foto dokumentiert und an den Ruderverband gemeldet. „Nach dem dritten Platz im Vorjahr hatten wir zwar auf wieder auf eine gute Platzierung gehofft, aber dass es gegen die großen Vereine aus Berlin und Dortmund sogar zum Sieg reichen würde, übertrifft unsere kühnsten Erwartungen“, sagt Kossert.

Im vergangenen Jahr hatten 54 Mündenerinnen an dem Wettbewerb teilgenommen, nun waren es fast vier Mal so viele. „Was hier in den letzten Wochen passiert ist, ist der Wahnsinn“, sagt Kossert begeistert. „Die ganze Stadt war auf einmal im Ruderfieber und von Woche zu Woche kamen immer mehr Frauen dazu.“ Die Teilnehmer kamen nicht nur aus dem 220 Mitglieder starken Ruderverein, sondern aus dem Altkreis. „Mütter kamen mit ihren Töchtern. Freundinnen, Arbeitskolleginnen und Nachbarinnen ruderten gemeinsam und auch drei Handballmannschaften steuerten Kilometer zum Sieg bei“, freut sich Kossert. Die jüngsten Teilnehmer waren die achtjährigen Lina Bürmann und Lotta Becker, die älteste Gunda Görtelmeyer mit 80 Jahren. Die meisten Meter erruderte Carlotta Rommel (18.406), gefolgt von Sonja Rappe (18.329) und Annemarie Dobers (17.743). 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.