Ziel ist Korea

Kasseler Firma Alstom verlud am Weserhafen 250-Tonnen-Fracht

Hann. Münden. Montagnachmittag nahm das Gütermotorschiff „Wodnik“ von der Weserumschlagstelle Hann. Münden Kurs auf Bremerhaven. Beladen ist das polnische Schiff mit einer 250 Tonnen schweren Fracht der Kasseler Firma Alstom Power Energy Recovery GmbH.

Es handelt sich um einen Synthesegaskühler für einen Kunden in Korea; der dritte, den Alstom in diesem Jahr über die Weser nach Korea transportiert. Das Unternehmen Posco E&C, einer der größten Stahlhersteller der Welt, braucht die Gaskühler für den Bau einer Kohlevergasungsanlage. Bei der Verladung am Montagvormittag in Hann. Münden waren zwei Ingenieure des koreanischen Stahlproduzenten dabei. Die Gaskühler von Alstom seien sehr wichtig für Posco, sagte Manager Jae Yong Park.

Edgar Seliger, Projektleiter der Firma Alstom, wird gemeinsam mit den Ingenieuren nach Bremerhaven fahren, um dort die endgültige Fertigstellung des Gaskühlers zu beaufsichtigen.

24 Meter lang

An den 24 Meter langen Koloss werden nämlich an den Seiten noch zwei so genannte Ein- und Austrittskammern montiert. Dann werde der Kühler 34 Meter lang und 300 Tonnen schwer sein, erläutert der Projektleiter. Am 27. Dezember werde die wertvolle Fracht mit einem Containerschiff von Bremerhaven die weite Reise nach Korea antreten. Die Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern des Wasser- und Schifffahrtsamtes in Hann. Münden sei gut gewesen, so Seliger.

Alstom hat nach Angaben eines Sprechers weitere acht bis zehn Synthesegaskühler in Aussicht. Bis Anfang 2013 sollen die Verträge unterschriftsreif sein. Voraussetzung sei aber, betont das Unternehmen, dass die Produkte von Kassel aus zu den Hochseehäfen befördert werden können. Das gehe nur per Schiff über die Oberweser. Das gilt auch für den Maschinenbauhersteller Richter aus Hessisch Lichtenau.

Von Helmut Krischmann

250 Tonnen Fracht in Hann. Münden verladen

Fracht von Hann. Münden bis Korea
 © HNA
Fracht von Hann. Münden bis Korea
 © HNA
Fracht von Hann. Münden bis Korea
 © HNA
Fracht von Hann. Münden bis Korea
 © HNA
Fracht von Hann. Münden bis Korea
 © HNA
Fracht von Hann. Münden bis Korea
 © HNA
Fracht von Hann. Münden bis Korea
 © HNA
Fracht von Hann. Münden bis Korea
 © HNA
Fracht von Hann. Münden bis Korea
 © HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.