Kinderchöre führen  am 30. April und am 5. Mai das Musical Babelparabel auf

Alte Geschichte wird mit Gesang und Tanz neu erzählt

+
Bei der Generalprobe zum Musical „Babelparabel“ gaben sowohl Chorleiterin Jutta-Elisabeth Stahl mann als auch die Kinder der beiden Chöre aus Scheden und Volkmarshausen schon mal richtig Vollgas. 

Scheden/Volkmarshausen – Nur noch wenige Tage, dann feiert das Musical „Babelparabel“ des Kinderkirchenchores aus Scheden und des Kinderchores „Smarties“ aus Volkmarshausen Premiere.  Ursprünglich wollten die Schedener das Musical zusammen mit dem Kinderchor St. Albani aus Göttingen aufführen, was aus organisatorischen Gründen letztlich nicht klappte.

Der Wechsel zu den „Smarties“ aus Volkmarshausen scheint jedoch sogar ein Glücksfall gewesen zu sein. „Beide Kinderchöre harmonieren sehr gut und wir freuen uns darauf, dass es bald losgeht“, sagt Jutta-Elisabeth Stahlmann, Chorleiterin der Kirchengemeinde Scheden-Dankelshausen, die das kunterbunte Familienmusical mit den Kindern einübt.

„Wir holen die alte Geschichte vom Turmbau zu Babel in die Neuzeit“, kündigt Stahlmann an. Mit viel Witz und Tempo, getragen von 14 flotten Songs, würden aktuelle Bezüge zu Themen wie Selbstsucht, Selbstüberschätzung, Maßlosigkeit und Rücksichtslosigkeit gezeigt und hinterfragt. „Zum ersten Mal wird bei einem unserer Musicals sogar Tanz angeboten“, sagt die Chorleiterin. Die Choreografie dafür übernahm Greta Schelper von der Göttinger Ballettschule Udo Wandtke. Auf der Bühne begleitet werden die Chorkinder wieder von der Projektband „Heiligenschein“ unter der Leitung von Imke Lampert. Die Aufführungen finden statt am kommenden Dienstag, 30 April, um 17 Uhr in der St. Markuskirche in Scheden sowie Sonntag, 5. Mai, um 11 Uhr in der St. Marienkirche in Gimte – dort gibt es dann ein anschließend ein „Buffet der Nationen“. Der Eintritt zu den Musical-Aufführungen ist jeweils frei, über Spenden freuen sich beide Kinderchöre. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.