Bürgerengagement – Projekt „Kindermusical Felicitas Kunterbunt“ bringt 3000 Euro

Ein ausgezeichnetes Werk

Silke Kuri (vorn rechts) präsentiert den gewonnenen Preis zusammen mit Sören, der im Stück Felicitas Kunterbunt eine der Hauptrollen gespielt hat: Staufenbergs Bürgermeister Volker Zimmermann zeigt den dazugehörigen Geldpreis. Foto:  Huck

Landwehrhagen. Das gemeinnützige Projekt „Kindermusical Felicitas Kunterbunt“ wurde am vergangenen Samstag in Hannover mit dem „Niedersachsenpreis für Bürgerengagement 2013“ ausgezeichnet. Am späten Nachmittag überbrachte Projektleiterin Silke Kuri die frohe Botschaft an die Teilnehmer, die alle ins Staufenberger Rathaus eingeladen worden waren. Warum, das erfuhren sie erst vor Ort.

Am Vormittag hatte eine Delegation der Organisatoren den Preis in Hannover in Empfang genommen. Stephanie Springer, Präsidentin des Landeskirchenamtes, hatte ihn stellvertretend an Pfarrer Dariusz Drabik überreicht und sagte, mit dem Musical sei eine tolle Erinnerung für die Kinder geschaffen worden, die sie nun in ihr Erwachsenenleben mitnehmen könnten. Zu dem Preis gehört auch ein Preisgeld in Höhe von 3000 Euro.

Jeder ist wichtig

„Jeder ist wichtig, egal wie man aussieht oder woher man kommt.“ Das war die Botschaft des Kindermusicals Felicitas Kunterbunt, das im Sommer in Staufenberg mit großem Erfolg gleich mehrfach aufgeführt wurde. Ein Jahr lang dauerten die Vorbereitungen des Musicalprojekts unter der Leitung der katholischen Kirchengemeinde, mit großer Unterstützung von Kindergarten, Schule und vielen Vereinen, die übergreifend zusammengearbeitet haben. Mitgewirkt hatten 100 Kinder, rund 20 Ehrenamtliche waren für das wöchentliche Training, Schauspielproben, Bühnenbau, Kostüme und viele weitere wichtige Aufgaben zuständig.

„Der Mut, dieses Projekt in dieser Größenordnung umzusetzen, hat sich gelohnt“, so Silke Kuri. Und weiter: „Die Professionalität der Kinder und der Mut, sich in diesem jungen Alter einem so großen Publikum zu zeigen, war beeindruckend. Heute noch werden die Lieder auf der Straße gesungen und stehen auf der Wunschliste im Musikunterricht an vorderster Stelle.“

Mit Beifall und „Standing Ovations“ wurden die Kinder nach drei Vorstellungen in der jeweils fast ausverkauften Burgruine in Sichelnstein belohnt.

Jetzt gab es mit dem Niedersachsenpreis für Bürgerengagement noch eine ganz offizielle Würdigung, zu der auch Staufenbergs Bürgermeister Volker Zimmermann gratulierte: „Auch ich möchte zu dem Preis gratulieren und noch einmal allen Beteiligten Danke sagen. Die wichtigsten Dinge kann man nicht mit Geld kaufen, dazu gehören Liebe, Freundschaft und Ehrenamt. Darum freut es mich besonders, dass ihr den Preis bekommen habt.“

Im kommenden Frühjahr soll das Kindermusical auf Grund des großen Erfolgs voraussichtlich noch einmal aufgeführt werden, dieses Mal in Hann. Münden. (zwh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.