Fortschritte nach zwei Monaten

Bachstraße in Escherode: Ausbau mit Leitungen geht voran

+
Die Bauarbeiten in der Bachstraße sind in vollem Gange, zurzeit werden Kanal- und Wasserleitung verlegt.

Escherode. „Wir liegen gut im Zeitplan", sagt Klaus-Günter Kirk. Staufenbergs Bauamtsleiter meint damit die Sanierung der Bachstraße im Herzen von Escherode. Am 2. September waren die Bauarbeiter mit dem Bagger angerückt, knapp zwei Monate später ist der Fortschritt sichtbar.

Zurzeit, erläutert Klaus-Günter Kirk, laufen die Tiefbauarbeiten. Das heißt, der Wasserverband Peine verlegt neue Kanäle für Schmutz- und Regenwasser und erneuert die Trinkwasserleitung. Auch die Hausanschlüsse werden ausgewechselt.

Wenn diese Arbeiten abgeschlossen sind, wird die Fahrbahn erneuert. Zunächst werde die Straße einen neuen Unterbau erhalten, dann die Asphaltdecke aufgetragen, so Kirk. Mit der neuen Fahrbahn bekommt die Straße auch einen durchgehenden Bürgersteig, der an der Habichtsbornstraße anschließt. Dadurch können die Schulkinder und ältere Bewohner aus dem Wohngebiet oberhalb der Kaufunger Waldstraße die Bushaltestelle in der Bachstraße sicher erreichen.

Erneuert wird auch die Straßenbeleuchtung. Mitte März 2015, so Kirk, soll der Ausbau abgeschlossen sein. Voraussetzung sei allerdings, dass das Wetter mitspielt. Die Baukosten sind mit rund 915.000 Euro veranschlagt; zurzeit liege man voll im Kostenrahmen, so der Bauamtsleiter.

Für etwa die Hälfte der Summe erhält die Gemeinde Zuschüsse aus dem Dorferneuerungsproamm des Landes.

Was dann noch zu finanzieren ist, wird von der Gemeinde und den Anliegern der Bachstraße getragen.

Der Ausbau der maroden Bachstraße ist ein langgehegter Wunsch der Escheröder, der sich nach etlichen Anläufen nun erfüllt. (kri)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.