Der Bund ist Bauherr

A 7: Bald mehr Parkplätze an Tank- und Rastanlage Göttingen-Ost

+
Neue Lkw-Parkplätze geplant: Die Tank- und Rastanlage Göttingen Ost (links) wird erweitert, die Anlage Göttingen-West wird lediglich umgebaut. Dort fehlt der Platz für eine Erweiterung der Stellplätze. Dafür werden an der Holtenser Kurve bei Bovenden 156 Lkw-Parkplätze geschaffen. 

Göttingen / Hann. Münden / Dransfeld / Staufenberg. Mangels Parkplätzen auf den Tank- und Rastanlagen an der Autobahn müssen Brummifahrer bei ihren Lenkpausen an Bundes- und Landesstraßen parken.

Im Altkreis Münden sieht man sie beispielsweise an der B 80 und der B 3 stehen. Das soll sich ändern.

Die Straßenbaubehörde des Landes reagiert und wird mehr Parkplätze, vor allem für Lkw, auf der Tank-Rastanlage Göttingen-Ost an der Autobahn 7 schaffen. Außerdem werden die Anlage Göttingen-West umgebaut und die Anschlussstelle Mengershausen neu gebaut. Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel hat das Planfeststellungsverfahren für das Vorhaben eingeleitet.

Warum wird die Anschlussstelle Mengershausen neu gebaut und die Tank- und Rastanlage Göttingen für beide Richtungen der A 7 um- und ausgebaut?

Nach Angaben der Kreisverwaltung ist der Hauptgrund, mehr Lkw-Parkplätze zu schaffen, außerdem müssen teilweise Auto-Parkplätze verlegt und Stellflächen für Busse gebaut werden.

Wieviele Parkplätze werden geschaffen?

An der Tank- und Rastanlage Göttingen-Ost werden nach der Erweiterung folgende Parkplätze entstehen: 115 für Lkw, fünf für Busse, fünf für Pkw mit Hänger sowie 100 für Autos, davon drei für Menschen mit Behinderung.

Und wie es ist auf der Tank- und Rastanlage Göttingen-West?

Dort wird nicht erweitert, weil der Platz fehlt; sondern es erfolgt lediglich ein Umbau. Es werden nach dem Umbau 93 Stellplätze für Lkw, fünf für Busse sowie 77 für Pkw geschaffen, davon drei Parkplätze für behinderte Menschen.

Um dennoch Lkw-Parkplätze zu schaffen sind nach Auskunft der Straßenbaubehörde in Wolfenbüttel im Bereich der Holtenser Kurve bei Bovenden 156 Stellplätze für Brummis geplant.

Warum sind die Parkplätze notwendig?

Durch das gestiegene Verkehrsaufkommen auf der Autobahn 7. Die Zählstelle zwischen dem Autobahndreieck Drammetal und der Anschlussstelle Göttingen brachte im Jahr 2010 folgendes Ergebnis: Durchschnittlich waren in 24 Stunden 65 000 Kraftfahrzeuge in dem Abschnitt unterwegs, der Anteil des Schwerverkehr betrug 10 737 Fahrzeuge, das sind 16,5 Prozent des gesamten Verkehrsaufkommens.

Die Prognose für das Jahr 2025 sieht folgendermaßen aus: 82 600 Kraftfahrzeuge in 24 Stunden, davon ein Schwerverkehrsanteil von voraussichtlich 16 500 Fahrzeugen in 24 Stunden. Das entspricht 20 Prozent des Verkehrsaufkommens.

Vor diesem Hintergrund, begründet die Straßenbaubehörde die Planung, sei es zur Einhaltung gesetzlicher Vorschriften erforderlich, das Angebot an Lkw-Parkplätzen an Rastanlagen der Bundesautobahnen zu vergrößern.

Was ist an der Anschlussstelle Mengershausen geplant?

Der Verkehr Richtung Mengershausen/Rosdorf wird von dem Raststättenverkehr getrennt. Das geschieht durch Rückbau der Landesstraße zwischen Mengershausen und Rosdorf sowie durch Bau von Ein- und Ausfädelspuren in beiden Richtungen der A 7. Wer künftig Richtung Mengershausen will, fährt auf einer eigenen Spur hinter der Autobahnbrücke rechts ab, passiert den Kreisel und fährt dann auf der Landesstraße nach Mengershausen. Umgekehrt Richtung Kassel fährt man in Höhe der Zufahrt zur Autobahnpolizei links ab, auf die Einfädelspur und dann auf die Autobahn.

Wann beginnt das Bauvorhaben?

Voraussichtlich ab 2016, nach Abschluss des Planfeststellungsverfahrens, also des Baugenehmigungsverfahrens.

Wer bezahlt das Projekt?

Zum überwiegenden Teil der Bund, die Bundesrepublik Deutschland ist Bauherrin. 

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.